Feuerwehr Essen

FW-E: Waschmaschine in Brand geraten

FW-E: Waschmaschine in Brand geraten
Vor dem Haus konnte die Waschmaschine endgültig gelöscht werden. Im Vordergrund ein Hochleistungslüfter. Mit diesem Gerät wird Brandrauch aus Gebäuden "gedrückt". Foto: Mike Filzen
Essen (ots) - Nordviertel, Stoppenberger Straße, 28.01.2008, 15.04 Uhr Aus noch nicht geklärter Ursache geriet am Nachmittag in der Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses an der Stoppenberger Straße eine Waschmaschine in Brand. Die 36-jährige Mieterin der Wohnung unternahm zunächst eigene Löschversuche, die sie jedoch erfolglos aufgeben musste. Sie verließ mit ihrem dreizehn Jahre alten Sohn die Wohnung. Die alarmierte Feuerwehr traf nach wenigen Minuten ein. Nach Löschmassnahmen in der Wohnung schnappte sich der Trupp kurzerhand die noch schwelende Maschine und trug sie ins Freie. Dort konnte das Feuer mit einer Kübelspritze gelöscht werden. Nach ausreichender Belüftung der verqualmten Wohnung konnte diese wieder frei gegeben werden. Die Frau und ihr Sohn wurden vom Notarzt untersucht, ein Transport ins Krankenhaus fand jedoch nicht statt. (MF) ots Originaltext: Feuerwehr Essen Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56893 Rückfragen bitte an: Feuerwehr Essen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Mike Filzen Telefon: 0201 12-37014 Fax: 0201 12-37921 E-Mail: mike.filzen@feuerwehr.essen.de Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: