Polizei Wolfsburg

POL-WOB: Polizei schnappt Einbrecher

Wolfsburg (ots) - Wolfsburg, Elsterweg 01.12.2016, 03.45 Uhr

Die Polizei Wolfsburg kann im Kampf gegen Einbruchsdiebstähle einen Erfolg erzielen. Die Beamten nahmen am Mittwochmorgen gegen 04.00 Uhr einen 18 Jahre jungen Wolfsburger fest, dem zahlreiche Einbrüche nachgewiesen werden konnten. Es begann am Mittwochmorgen gegen 02.00 Uhr, als eine Funkstreifenbesatzung der Polizei einen Einsatz in die Reislinger Straße erhielt. Hier sollten Personen auf einer Wiese herumzündeln. Die Beamten trafen am Ort zwei Personen an, von denen einer die Flucht ergriff, während sein Kompagnon von den Beamten gestellt wurde. Bei dem jungen Mann handelte es sich um einen 18 Jahre alten Wolfsburger. Bei ihm fanden die Beamten unter anderem sportmedizinische Utensilien, die dem 18 Jährigen nicht gehörten und die Rückschlüsse zuließen, dass sie aus einem Einbruch aus dem nahe gelegenen Sportheim im Elsterweg stammen könnten. Der Verdacht bestätigte sich. Die Beamten stellten fest, dass am Sportheim eine Scheibe zerstört worden war. Ferner waren Einbrecher in das Innere gelangt, hatten diverse Räume betreten und durchwühlt. Hierbei gingen sie mit brachialer Gewalt vor. Türen wurden kurzerhand eingetreten, technische Geräte sinnlos zerstört. Auch im medizinischen Bereich wurden Türen und Schränke gewaltsam geöffnet und nach ersten Feststellungen fehlten diverse Flaschen sportmedizinischer Flüssigkeiten, welche wiederum bei dem 18 Jährigen aufgefunden wurden.

Daraufhin wurde der junge Mann vorläufig festgenommen und zur Dienststelle verbracht. In den nun folgenden Vernehmungen war der junge Mann voll geständig. So räumte er diverse Einbrüche unter anderem im Vereinsheim und der Gaststätte im Elsterweg, sowie den Berufsbildenden Schulen ein (wir berichteten). Insgesamt gab er zu, über zehn Einbrüche verübt zu haben. Auch etliche Fahrraddiebstähle gehen auf das Konto des jungen Mannes. Über den Verbleib der gestohlenen Zweiräder kann derzeit noch nichts gesagt werden.

Zu seinem Komplizen wollte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen noch keinerlei Angaben machen.

In Zusammenarbeit und nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Braunschweig wurde der 18 Jährige nach den Vernehmungen entlassen.

Er wird sich demnächst vor Gericht wegen diverser besonders schwerer Fälle des Diebstahls verantworten müssen. Ferner warten auf ihn Schadensersatzforderungen die sich im fünfstelligen Bereich belaufen dürften, denn der angerichtete Gesamtschaden dürfte mindestens zwischen 10.000 und 20.000 Euro liegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg
Thomas Figge
Telefon: +49 (0)5361 4646 204
E-Mail: pressestelle (at) pi-wob.polizei.niedersachsen.de
Original-Content von: Polizei Wolfsburg, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizei Wolfsburg

Das könnte Sie auch interessieren: