Polizei Wolfsburg

POL-WOB: 17 Jähriger bei Kradunfall schwer verletzt

Wolfsburg (ots) - Königslutter, Glentorf, Kreisstraße 6 11.07.2016, 16.50 Uhr

Ein Verkehrsunfall mit einem schwer verletzten Jugendlichen ereignete sich am Montagnachmittag auf der Kreisstraße 6 bei Glentorf. Nach Aussagen von Beteiligten und Zeugen befährt ein 17 Jahre junger Mann aus Salzgitter gegen 16.50 Uhr mit seiner 125er Honda die K6 aus Richtung Glentorf in Richtung Landesstraße 294 (Heiligendorf). Ausgangs einer Rechtskurve kommt er wahrscheinlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit zu Fall. Während die Maschine im Straßengraben landet, rutscht der 17 Jährige über die Fahrbahn und prallt gegen einen entgegenkommenden Peugot an dessen Steuer eine 52 Jahre alte Frau aus Königslutter saß. Geistesgegenwärtig konnte die 52 Jahre alte Fahrerin noch eine Vollbremsung einleiten. Trotzdem war die Wucht des Aufpralls groß genug, sodass sich der junge Mann bei dem Zusammenstoß mit dem Fahrzeug schwere Verletzungen zuzog und mit einem Rettungswagen ins Wolfsburger Klinikum verbracht wurde. Beide Fahrzeuge wurden bei dem Unfall derart beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Der Gesamtschaden an dem Krad und dem Peugot dürfte sich auf 2.500 Euro belaufen

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg
Thomas Figge
Telefon: +49 (0)5361 4646 204
E-Mail: pressestelle (at) pi-wob.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Wolfsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wolfsburg

Das könnte Sie auch interessieren: