Polizei Wolfsburg

POL-WOB: Tatverdächtiger nach Einbruch in Tankstelle gestellt

Wolfsburg (ots) - Wolfsburg, Braunschweiger Straße 15.06.2016, 03.45 Uhr

In der Nacht zum Mittwoch wurde nach einem Einbruch in eine Tankstelle in der Innenstadt ein 43 Jahre alter Tatverdächtiger festgenommen. Ein Zeitungszusteller hatte die Tat beobachtet und die Polizei verständigt. Im Rahmen einer Sofortfahndung nahmen Beamte des Einsatz- und Streifendienstes schließlich den Wolfsburger fest.

Gegen 03.45 Uhr teilte der Zeuge über Notruf mit, dass an der Shell-Tankstelle an der Braunschweiger Straße nahe der Einmündung zur Röntgenstraße gerade ein Einbruch stattfindet. Bei den weiteren Ermittlungen zeigte sich, dass der Beschuldigte eine Scheibe zum Tankstellen-Shop zerstörte und mit diversen Zigaretten und mehreren Süßigkeiten flüchtete.

In Höhe des Kleinen Schillerteichs nahe der Frauenteichstraße wurde der 43-Jährige mit zwei prall gefüllten Tüten wenig später angetroffen und festgenommen. Das aufgefundene Diebesgut wurde sichergestellt. Der einschlägig polizeibekannte und drogenabhängige Täter räumte gegenüber den festnehmenden Beamten die Tat ein. Die weiteren Untersuchungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg
Sven-Marco Claus
Telefon: +49 (0)5361 4646 104
E-Mail: pressestelle (at) pi-wob.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Wolfsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wolfsburg

Das könnte Sie auch interessieren: