FW-MG: LKW-Unfall

Mönchengladbach, 17.10.2017, 06:50 Uhr, BAB 61, FR Koblenz (ots) - Alarmiert waren die Kräfte der Feuer- und ...

LPI-G: 15-Jährige vermisst

Altenburg (ots) - Seit dem 28.09.2017, 07:30 Uhr wird die 15-jährige Roxana Tänzler aus Altenburg vermisst. ...

Polizei Wolfsburg

POL-WOB: Einbrüche über Pfingsten - Zeugen gesucht

Wolfsburg (ots) - Wolfsburg, OT Fallersleben, Helgolandstraße 22.05.2015, 16.30 Uhr - 25.05.2015, 09.30 Uhr

Wolfsburg, OT Tiergartenbreite, Hansaplatz 22.05.2015, 15.00 Uhr - 25.05.2015, 10.18 Uhr

Wolfsburg, OT Westhagen, Dresdener Ring 25.05.2015, 21.00 Uhr - 26.05.2015, 00.20 Uhr

Wolfsburg, OT Fallersleben, Westrampe 24.05.2015, 22.36 Uhr - 24.05.2015, 09.46 Uhr

Wolfsburg, OT Mörse, Osterburgerstraße 23.05.2015, 18.00 Uhr - 24.05.2015, 09.23 Uhr

Wolfsburg, OT Hattorf, Siekstraße 23.05.2015, 22.45 Uhr - 23.05.2015, 22.50 Uhr

Zu verschiedenen Einbrüchen kam es über die Pfingstfeiertage im Wolfsburger Stadtgebiet. Hierbei erwischte es öffentliche Gebäude, wie auch Firmen und Privathäuser. Nicht in allen Fällen waren die Täter erfolgreich, aber in allen Fällen entstand Sachschaden. Zurück bleiben verängstigte Angestellte und Bewohner sowie verärgerte Inhaber.

In die DRK Kindertagesstätte in der Helgolandstraße brachen Unbekannte in der Zeit zwischen Freitagnachmittag, 16.30 Uhr bis Montagmorgen 09.30 Uhr ein. Die Täter überwanden hierbei einen 170 cm hohen Gittermattenzaun um auf das Grundstück der Kita zu gelangen. Anschließend öffneten sie gewaltsam eine Seiteneingangstür und gelangten so ins Innere des Gebäudes. Hier betraten und durchsuchten sie sämtliche Räume nach stehlenswertem Diebesgut. Nach ersten Ermittlungen erbeuteten sie hierbei einen Beamer. Insgesamt verursachten die Täter durch den Einbruch einen Schaden von etwa 1.000 Euro.

Zur selben Zeit ereignete sich ein Einbruch in eine Bausanierungsfirma am Hansaplatz. Hier öffneten die Ganoven mittels unbekanntem Gegenstand ein Fenster und stiegen in das Gebäude ein. Auch hier wurden die Räume gewissenhaft inspiziert und anschließend mehrere Bohrmaschinen entwendet. Eine Schadenshöhe steht zurzeit noch nicht fest.

Von Pfingstmontag auf Dienstag versuchten Spitzbuben in einen Kiosk am Dresdener Ring einzubrechen. Dabei versuchten sie vergeblich die gläserne Eingangstür zu zerstören und beschädigten diese dabei. Ob sie gestört wurden oder frustriert aufgaben kann derzeit nicht gesagt werden. Auf alle Fälle ließen sie von ihrem Vorhaben ab und verschwanden im Dunkel der Nacht.

In der Straße Westrampe überwanden Unbekannte gewaltsam die Umzäunung eines Firmengeländes und gelangten so auf den Firmenhof. Hier schlugen sie die Scheiben mehrerer Fahrzeuge ein und entwendeten mehrere darin befindliche Arbeitsgeräte. Dem nicht genug, schlitzten zudem noch eine LKW-Plane auf. Scheinbar fanden sie hier nichts was ihre Begierde weckte und verließen den Tatort in unbekannte Richtung.

Zwischen Samstagabend 18.00 Uhr und Sonntagmorgen 09.23 Uhr drangen Unbekannte in ein Einfamilienhaus in der Osterburger Straße ein. Die Täter zerstören hier ein Fenster und gelangen so ins Innere des Hauses. Anschließend betraten die Täter sämtliche Räume und durchwühlten Schubladen und Schränke. Was genau entwendet wurde und wie hoch der angerichtete Schaden ist, werden die Ermittlungen in den nächsten Tagen ergeben.

Einen versuchten Einbruch verzeichnete die Polizei am Samstagabend in der Siekstraße. Zwischen 22.45 Uhr und 22.50 Uhr versuchen Unbekannte gewaltsam ein Fenster zu öffnen und in das Einfamilienhaus einzusteigen. Hierbei werden sie vermutlich gestört und lassen von ihrem Vorhaben ab.

Hinweise zu allen Einbrüchen an die Polizeiwache in der Heßlinger Straße, Rufnummer 05361/4646-0.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg
Thomas Figge
Telefon: +49 (0)5361 4646 204
E-Mail: pressestelle (at) pi-wob.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Wolfsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wolfsburg

Das könnte Sie auch interessieren: