Polizei Wolfsburg

POL-WOB: Spektakulärer Kupferdiebstahl - 40.000 Euro Schaden

Wolfsburg (ots) - Wolfsburg, OT Rabenberg, Burgwall (201500628839) Wolfsburg, OT Vorsfelde, Helmstedter Straße (201500628902 ) Wolfsburg, OT Fallersleben, Weyhäuser Weg (201500630495)

Zu einem Diebstahl von Edelmetall im großen Stil kam es in der vergangenen Nacht im Gewerbegebiet Schreiberwiesen in Vorsfelde. Hierbei erbeuteten die Diebe auf dem Gelände einer dort ansässigen Baufirma mehrere Rollen Kupferdraht in einem Gesamtwert von 40.000 Euro. Doch die Diebestour der Ganoven begann in Wolfsburg und sollte erst im Fallerslebener Bereich ihr Ende finden: In der Nacht zum Mittwoch entwenden die Unbekannten am Rabenberg, in der Straße Burgwall einen weißen VW T4 mit roter Aufschrift einer Wolfsburger Firma für Elektroinstallationen. Den hatte sein rechtmäßiger Besitzer dort am Dienstagnachmittag gegen 16.30 Uhr auf dem Hausparkplatz ordnungsgemäß verschlossen ab- und am Mittwochmorgen gegen 07.10 Uhr seinen Verlust festgestellt. Mit dem geklauten Fahrzeug fahren die Täter nach Vorsfelde in die Helmstedter Straße, die sich im Gewerbegebiet Schreiberwiesen befindet. Die Ganoven entfernen gewaltsam die Torverriegelungen verschaffen sich so Zugang zu dem etwa 2500 Quadratmeter großen Firmengelände. Um genügend Transportraum im dem geschlossenen Kastenwagen zu schaffen, entleeren die Täter das Fahrzeug und legen die Gegenstände der Elektroinstallationsfirma am Tatort ab. Anschließend verladen die Unbekannten zwei Kabeltrommeln mit je 95 qm und 110 qm Kupferdraht. Für diese Art Kabel (großer Durchmesser) verwendet man die Einheit Quadratmeter. Die Kabeltrommeln sind derart schwer, dass zum Abtransport mehrere Personen und zum Aufladen in das Kraftfahrzeug Rampen, oder Hubwagen verwendet wurden. Danach verlassen die Unbekannten das Gelände in Richtung Fallersleben. Hier wird das Fahrzeug am Mittwochmorgen gegen 11.20 Uhr am Weyhäuser Weg aufgefunden. Vermutlich haben die Täter ihr Diebesgut auf ein anderes Transportfahrzeug umgeladen und verschwanden im Dunkel der Nacht. Die Kriminaltechniker der Polizei haben die Untersuchungen aufgenommen und das Fahrzeug auf mögliche Spuren untersucht. Die Polizei hofft darauf, dass Zeugen der weiße VW Bus mit roter Firmenbeschriftung insbesondere in der Zeit zwischen Dienstagnachmittag 16.30 Uhr und Mittwochvormittag 11.20 Uhr aufgefallen ist. Ferner interessiert die Ermittler, ob Autofahrer, die den Weyhäuser Weg befahren haben, Beobachtungen hinsichtlich abgestellter Fahrzeuge oder Verladetätigkeiten gemacht haben. Zeugenhinweise zu den Diebstählen nimmt die Polizei in der Heßlinger Straße unter der Rufnummer 05361/4646-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg
Thomas Figge
Telefon: +49 (0)5361 4646 204
E-Mail: pressestelle (at) pi-wob.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Wolfsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wolfsburg

Das könnte Sie auch interessieren: