Polizei Wolfsburg

POL-WOB: Polizei Lehre warnt vor falschen Polizeianrufen

Wolfsburg (ots) - Lehre-Brunsrode, 29.04.15

"Trickdiebe und Trickbetrüger lassen sich stets etwas Neues einfallen, um an Geld oder Schmuck ihrer Opfer zu kommen", kommentierte ein Polizeibeamter das Vorgehen unbekannter Täter am Mittwochnachmittag in Lehre und Brunsrode. In beiden Fällen gaben sich die Täter telefonisch bei zwei Rentnerinnen als Polizisten der Polizei Braunschweig aus. Die Anrufer schilderten, dass bei Durchsuchungen die Anschrift der Seniorinnen aufgefunden worden sei. Daher bestehe die Gefahr, dass Einbrecher bald in ihr Haus aufsuchen würden. Unter diesem Vorwand wollten sich die angeblichen Polizisten erkundigen, ob die Rentnerinnen Bargeld zu Hause haben und wieviel Schmuck sie besitzen. Zusätzlich erkundigten sich die Unbekannten nach einem Sparkonto und ob es möglich sei, dass Geld von der Bank sicherheitshalber abzuheben. Beide Seniorinnen durchschauten schnell diese Masche und reagierten richtig, in dem sie einfach auflegten und umgehend die Polizei verständigten. Derartiges telefonisches polizeiliches Vorgehen sei völlig undenkbar, betont der Beamte abschließend.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg
Sven-Marco Claus
Telefon: +49 (0)5361 4646 104
E-Mail: pressestelle (at) pi-wob.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Wolfsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wolfsburg

Das könnte Sie auch interessieren: