Polizei Wolfsburg

POL-WOB: Vier Opfer eines sogenannten Enkeltricks waren wachsam

Wolfsburg (ots) - Am Freitag zwischen 14.00 Uhr und 20.00 Uhr konnten vier ältere Wolfsburger Bürger einen sogenannten Enkeltrick abwehren. Unbekannte Täter meldeten sich telefonisch bei den Opfern und gaben sich als Angehörige aus, die in einer finanziellen Notlage seien. Ein Bekannter würde vorbeikommen und das Geld abholen. In einem Fall forderten die Täter 2.700 Euro, in einem anderen Fall 25.000 Euro. Drei der Opfer bemerkten den versuchten Betrug sofort und lehnten eine Zahlung ab, weil sie die Stimme des vermeintlichen Angehörigen als falsch erkannten. Anders verlief die Tat beim vierten Opfer. Hier sollte ein Taxi vorbeikommen und mit der 65-Jährigen zu einer Bank fahren, um so viel Geld zu holen wie nur möglich. Das Opfer wurde jedoch später aufmerksam und rief die angebliche Angehörige zurück. Dabei wurde der sogenannte Enkeltrick erkannt und das Opfer konnte weitere Anrufe als fingiert abwehren. Die Polizei Wolfsburg nahm in allen Fällen ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten Betruges auf.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg
Leitstelle

Telefon: 05361/4646-212
E-Mail: lfz@pi-wob.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Wolfsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wolfsburg

Das könnte Sie auch interessieren: