Polizei Wolfsburg

POL-WOB: Raubüberfall mit Schusswaffe auf Tankstelle in Lehre. Zeugenaufruf

Wolfsburg (ots) - Am frühen Sonntagmorgen ereignete sich ein Raubüberfall mit Schusswaffe in Lehre. Um 05:17 Uhr betrat eine männliche Person die Tankstelle auf der Berliner Straße in Lehre. Der Täter hatte sich komplett vermummt und forderte unter Vorhalt einer Schusswaffe die Herausgabe von Geld. Die Kassierin händigte einen dreistelligen Geldbetrag aus. Anschließend flüchtete der Täter fußläufig auf der Berliner Straße in Richtung Wendhausen. Dieser wurde mit einem Alter zwischen 25 und 30 Jahren beschrieben, 170-180 cm groß, hat kurze blonde Haare, sprach hochdeutsch und trug um seinen Hals einen blaugelben oder gelbschwarzen Schal. Es wurde ein grauen Rucksack mitgeführt. Sofort wurden mehrere Polizeifahrzeuge aus Wolfsburg, Königslutter und Braunschweig zum Tatort entsandt und die gesamte Ortschaft umstellt. Als wenige Minuten später eine verdächtige Person auf der Birkenfeldstraße von einem Anwohner gemeldet wurde, konzentrierte sich die Suche auf den Ortsmittelpunkt. Hierzu wurden Diensthundeführer eingesetzt, die eine mögliche Fährte des Täters aufnahmen. Die Absuche musste erfolglos um 07:45 Uhr abgebrochen werden. Weitere polizeiliche Ermittlungen wurden aufgenommen. Zeugenaufruf: Wer als Zeuge eine verdächtige Beobachtung gemacht hat kann sich jederzeit telefonisch oder persönlich bei der nächstliegenden Polizeidienstsstelle melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg
Leitstelle

Telefon: 05361/4646-212
E-Mail: lfz@pi-wob.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Wolfsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wolfsburg

Das könnte Sie auch interessieren: