Polizei Wolfsburg

POL-WOB: Schöningen: Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr, Verkehrsunfallflucht und Bedrohung von Polizeibeamten

Wolfsburg (ots) - Schöningen, Westendorf, 12.12.14

In einem Haus, in der Straße Westendorf, in Schöningen kam es im Laufe des Freitag zu einer Bedrohungslage. Die Situation konnte von der Polizei ohne nennenswerte Schäden beendet werden. Einem 26 Jahre alten Schöninger sollte aufgrund verschiedener Vorfälle eine Blutprobe entnommen werden. Als die Polizisten vor Ort erschienen, drohte der 26-Jährige den Beamten und schlug auf einen Polizisten ein. Aufgrund dieser Situation wurde der Beschuldigte dann von der Polizei in seiner Wohnung überwältigt.

Vorausgegangen waren der Situation verschiedene Delikte. Der 26-Jährige hatte am Donnerstag, gegen 20.15 Uhr, auf der Helmstedter Straße in Schöningen einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr begangen. Er war mit erheblich überhöhter Geschwindigkeit auf der Straße unterwegs und gefährdete, durch seine Fahrweise, auf dem Parkplatz eines Supermarktes, die Kunden. Auf eine Verkäuferin des Supermarktes fuhr er mit hoher Geschwindigkeit zu und brachte den Wagen erst unmittelbar vor ihr zum Stehen. Die Verkäuferin alarmierte daraufhin die Polizei. Nach diesem Vorfall entfernte sich der Täter.

Am gleichen Abend gegen 21.35 Uhr meldete eine Zeugin auf der Landesstraße 652 in Schöningen, außerhalb der Ortschaft, einen Unfall. Ein Pkw Subaru, war direkt gegen einen Straßenbaum gefahren. Anhand der Kennzeichen stellte die Polizei fest, es war dasselbe Fahrzeug wie bei dem vorherigen, gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr. Einen Fahrer konnten die Beamten vor Ort nicht feststellen. Als Halter des Subaru wurde der 26 Jahre alte Beschuldigte ermittelt.

Am Freitag gegen 3.53 Uhr wurde der Polizei eine Ruhestörung in Schöningen in der Straße Westendorf gemeldet. Als die Beamten daraufhin die Wohnung aufsuchten, stellten sie fest, dass unter den Feiernden auch der Eigentümer des Subaru war. Als die Beamten den Fahrer hinsichtlich seiner Fahrtüchtigkeit einer Drogen- bzw. Alkoholkontrolle unterziehen wollten, widersetze er sich der Festnahme, indem er auf einen der Beamten einschlug und die Beamten beleidigte. Er konnte sich durch Flucht entziehen. Aufgrund der folgenden Ermittlungen konnte er am Freitag gegen 10.20 Uhr in seiner Wohnung angetroffen werden. Der 26-Jährige hielt sich in seiner verschlossenen Wohnung auf und drohte den eingesetzten Beamten mit einer Schusswaffe, in deren Besitz er sei. In der Folge zeigt er sich außen auf dem Dach des Wohnhauses. Daraufhin zogen sich die Beamten zurück und forderten Verstärkung an. Gegen 14.30 Uhr konnte der Tatverdächtige in seiner Wohnung von Spezialkräften überwältigt werden. Die Ermittlungen dauern an und der Beschuldigte wird ärztlich untersucht.

Der Polizeibeamte ist weiterhin im Dienst. In diesem Zusammenhang wird dem Täter auch noch eine in den frühen Morgenstunden begangene Sachbeschädigung zur Last gelegt. Er soll an einem geparkten Pkw Seat, einer 26 Jahre alten Schöningerin, eine hintere Seitenscheibe zerstört haben.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg
Sabine Adam
Telefon: +49 (0)5361 4646 204
E-Mail: pressestelle (at) pi-wob.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Wolfsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wolfsburg

Das könnte Sie auch interessieren: