Polizei Wolfsburg

POL-WOB: Helmstedt: Versuchter Raubüberfall auf Tankstelle - Zeugen gesucht

Wolfsburg (ots) - 38350 Helmstedt, Marientaler Straße 01.04.2014; 21.35 Uhr

Am Dienstagabend flüchtete ein unbekannter Täter ohne Beute nach einem versuchten Raubüberfall auf eine Tankstelle in Helmstedt. Den Ermittlungen nach betrat der maskierte und mit einer Schusswaffe bewaffnete Täter den Verkaufsraum der ARAL-Tankstelle an der Marientaler Straße um 21.35 Uhr. Als er Bargeld forderte, gelang es der 58 Jahre alten Angestellten geistesgegenwärtig durch einen rückwärtigen Ausgang eines Büros zu entkommen. Der Räuber verließ daraufhin den Tatort in unbekannte Richtung.

Bei der anschließenden sofortigen Fahndung kamen neben Beamten aus Helmstedt auch Polizisten aus Königslutter zum Einsatz. Die Suche verlief ohne Erfolg. Der Räuber sei den Ermittlungen zufolge Mitte 20, zirka 175 cm groß und schlank. Er hatte bei der Tatausführung eine schwarze Mütze ohne Bommel mit Sehschlitzen getragen. Es sei möglich, so ein Beamter, dass sich der Unbekannte schon vor der Tat in dem Bereich des Tatortes aufgehalten habe, um einen günstigen Zeitpunkt abzupassen. Die Ermittler hoffen dabei besonders auf die etwa zwei Dutzend Kunden als wichtige Zeugen, die in den 30 Minuten vor dem Überfall in erster Linie Süßigkeiten in dem Shop gekauft haben. Beobachtungen zu dem Vorfall bitte an die Polizei Helmstedt unter Telefon 05351-5210.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg
Sven-Marco Claus
Telefon: +49 (0)5361 4646 104
E-Mail: pressestelle (at) pi-wob.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Wolfsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wolfsburg

Das könnte Sie auch interessieren: