Polizei Wolfsburg

POL-WOB: Raubüberfall in Wohnung - Tatverdächtiger ermittelt

Wolfsburg (ots) - Wolfsburg, Laagberg 26.03.14, 19.35

Nach dem Überfall von zwei unbekannten Tätern auf eine 37 Jahre alte Wolfsburgerin am Mittwochabend in ihrer Wohnung im Stadtteil Laagberg wurde inzwischen ein Tatverdächtiger ermittelt. Der 41 Jahre alte Wolfsburger wollte sich in seiner Vernehmung am Freitagvormittag zu den Vorwürfen nicht äußern.

Den bisherigen Ermittlungen nach befand sich die 37-Jährige mit ihren drei Kindern in ihrer Wohnung, als das Duo (ein Täter maskiert) gewaltsam die Wohnungstür in dem Mehrfamilienhaus aufbrach. Danach sei alles sehr schnell gegangen, so die 37-Jährige. Sofort habe einer der Täter auf sie eingeschlagen und die Herausgabe von Bargeld gefordert. Aus Angst übergab die am Kopf leicht verletzte Wolfsburgerin daraufhin die rund 6.000 Euro Bargeld aus einem Sparschwein, die sie wegen einer kurz bevorstehenden Reise zu Hause aufbewahrte. Aufgrund von Zeugenaussagen richtete sich schnell der Tatverdacht gegen den als drogenabhängig bekannten 41-Jährigen. Die Ermittler vermuten, dass die Täter einen Tipp auf das Geld bekommen haben. Die Fahndung nach dem Komplizen dauert an. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Braunschweig wurde der Tatverdächtige wegen fehlender Haftgründe wieder entlassen. Die Untersuchungen werden fortgesetzt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg
Sven-Marco Claus
Telefon: +49 (0)5361 4646 104
E-Mail: pressestelle (at) pi-wob.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Wolfsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wolfsburg

Das könnte Sie auch interessieren: