Polizei Wolfsburg

POL-WOB: Polizei Wolfsburg registriert mehr Kellereinbrüche in großen Mehrfamilienhäusern

Wolfsburg (ots) - Wolfsburg, 26.03.14

Mit Sorge beobachten Ermittler des 2. Fachkommissariates der Wolfsburger Polizei einen Anstieg von Kellereinbrüchen. Die unbekannten Täter suchten sich bislang für ihre Einbruchstouren in erster Linie große Mehrfamilienhäuser in den Stadtteilen Wohltberg, Detmerode und Westhagen aus. In den letzten sechs Wochen wurden 20 Taten registriert. Zusätzlich brachen die Täter in der Nacht zum Dienstag mehrere Keller in Wohnblöcken in der Düsseldorfer Straße im Hageberg und am Burgwall im Stadtteil Rabenberg auf. Die Beamten gehen insgesamt von einem Schaden von mindestens 10.000 Euro aus.

Den Ermittlungen nach hatten es die Einbrecher auf Fahrräder, Küchengeräte, Werkzeuge, Fahrzeug-Felgen und Pkw-Kompletträder abgesehen. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Beute wieder weiterverkauft wird. Oftmals hatten die Täter in den Wohnblöcken leichtes Spiel: In den großen Gebäuden stehen die Zugangstüren zu den Kellergängen oftmals auf, so dass die Unbekannten jeweils drei bis fünf Räume gleichzeitig gewaltsam öffneten. Es sei möglich, dass die Einbrecher beim Abtransport des Diebesgutes beobachtet wurden, so ein Beamter.

Horst-Peter Ewert als Polizeiberater empfiehlt den Anwohnern besonders aufmerksam zu sein. Wenn die Zugangstüren zu jeder Tageszeit verschlossen und auch abgeschlossen sind, dann erhöht sich der Aufwand für die Täter und gleichzeitig die Chance, durch laute Aufbruchsgeräusche die Taten zu entdecken. Zusätzlich sollten so genannte Diskusschlösser verwendet werden, die nicht so leicht aufgebrochen werden können, erläutert der Kriminalhauptkommissar. In jedem Fall sei bei verdächtigen Beobachtungen sofort per Notruf 110 die Polizei zu verständigen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg
Sven-Marco Claus
Telefon: +49 (0)5361 4646 104
E-Mail: pressestelle (at) pi-wob.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Wolfsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wolfsburg

Das könnte Sie auch interessieren: