Polizei Wolfsburg

POL-WOB: Nach Bundesliga-Spiel: Polizei sucht weiteren Tatverdächtigen und Zeugen

Bild unbekannter Täter

Wolfsburg (ots) - Wolfsburg, 17.03.14

Wolfsburg, Volkswagen Arena 25.01.14

Nach Auswertung der Videoaufzeichnungen aus den Überwachungskameras zum Bundesligaspiel VfL Wolfsburg vs. Hannover 96 suchen die Ermittler der Polizei Wolfsburg einen weiteren Tatverdächtigen und zwei weitere Zeugen. Ein 39 Jahre alter Fußballfan aus Hannover-Ronnenberg war während des Spiels durch die Detonation eines Böllers schwer verletzt worden (wir berichteten). Den bisherigen Ermittlungen nach ereignete sich der Vorfall im Bereich der Fankurve von Anhängern der Mannschaft von Hannover 96, im so genannten Gästefanblock. Noch während des Spiels wurde ein 27-jähriger Tatverdächtige aus Hannover ermittelt und nach Spielende vorübergehend festgehalten. Die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung und wegen eines möglichen Verstoßes nach dem Sprengstoffgesetz dauern an. Bei dem zweiten Tatverdächtigen handelt es sich um einen etwa 45 bis 55 Jahre alten Mann. Besonders auffällig sind die zur Tatzeit im linken Ohr befindlichen Ohrringe. Zur Tatzeit trug er fantypische Bekleidung, wie eine Wollmütze mit grün-weiß-schwarzer Applikation, einen Fan-Schal in den Vereinsfarben von Hannover 96. Die beiden Zeugen waren etwa 16 bis 25 Jahre jung, standen in unmittelbarer Nähe zum Ereignis und können möglicherweise sachdienliche Hinweise zum Geschehen geben. Beide Zeugen sind männlich, der eine Zeuge trug eine grau-weiß-schwarze Fan-Mütze, einen gleich farbigen Schal und auffällig leuchtend rote Handschuhe. Die Ermittler bitten darum, dass Zeugen die Hinweise zu den gesuchten Personen geben können sich mit der Polizei in Wolfsburg unter der Rufnummer 05361/4646-0 in Verbindung setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg
Thomas Figge
Telefon: +49 (0)5361 4646 204
E-Mail: pressestelle (at) pi-wob.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Wolfsburg, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Polizei Wolfsburg

Das könnte Sie auch interessieren: