Polizei Wolfsburg

POL-WOB: Trickbetrüger unterwegs

Wolfsburg (ots) - Wolfsburg, Porschestraße 19.02.2014, 14.55 Uhr

Die Polizei in Wolfsburg warnt erneut vor Trickbetrügern. Am Mittwochnachmittag wurden die Beamten gegen 15.00 Uhr in ein Bekleidungsgeschäft in der Wolfsburger Innenstadt gerufen. Dort hatten zwei aufmerksame Ladendetektive drei aus Südosteuropa stammende Personen aufgegriffen, die im Geschäft die Kunden anbettelten. Die Beamten überprüften die zwei Männer (39, 19) und eine Frau (18). Diese führten Spendenlisten bei sich, mit denen sie vorgaben, für taubstumme, behinderte Menschen und verarmte Kinder zu sammeln. Eine Begutachtung dieser Spendenlisten ergab, dass sie von keiner offiziellen Hilfsorganisation stammen. Daraufhin erhielten die drei Personen nach erfolgter Personalienfeststellung neben einer Strafanzeige wegen Betruges auch noch einen Platzverweis für das Wolfsburger Stadtgebiet. Die Masche mit den Spendenlisten ist keine neue Erfindung. Bereits in jüngster aber auch längerer Vergangenheit tauchen immer wieder Hilfesuchende mit Listen auf, die für angebliche Spendenorganisationen Geld einsammeln wollen. Oftmals werden die Listen als Ablenkungsmanöver benutzt, indem sie den Spendern dicht unter die Nase gehalten werden. Hierbei wird dem Opfer die Sicht genommen und erst später stellt man fest, dass die Geldbörse, oder Schmuck entwendet wurden. Geschädigte können sich bei der Polizei unter der Rufnummer 05361/4646-0 melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg
Thomas Figge
Telefon: +49 (0)5361 4646 204
E-Mail: pressestelle (at) pi-wob.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Wolfsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wolfsburg

Das könnte Sie auch interessieren: