Polizei Wolfsburg

POL-WOB: Zwei Autofahrer mit 2 Promille unterwegs - Polizei rät zur Enthaltsamkeit

Wolfsburg (ots) - Wolfsburg, OT Tiergartenbreite, Brüder-Grimm-Straße 18.02.2014, 16.10 Uhr

Wolfsburg, OT Hellwinkel, Dieselstraße 18.02.2014, 21.05 Uhr

Gleich zwei Fahten unter Alkoholeinwirkung mit stattlichen zwei Promille registrierte die Polizei im Laufe des Dienstags im Wolfsburger Stadtgebiet. Es war gegen 16.10 Uhr als eine Funkstreifenwagenbesatzung der Polizei die Brüder-Grimm-Straße in Richtung Schulenburgallee befuhr. Die Beamten bemerkten einen grauen VW Touran, dessen Fahrzeugführer bei entdecken des Streifenwagens sein Fahrzeug stark abbremste und in dem Wendehammer Nahe der Einmündung Andersenweg verschwand. Die Polizei fuhr dem verdächtigen Fahrzeug nach und fand den Touran mit laufendem Motor vor. Der darin befindliche Fahrzeugführer, ein 39 Jahre alter Mann aus Wolfsburg, war den Bematen hinlänglich bekannt, denn ihm war die Fahrerlaubnis bereits entzogen worden. Dem nicht genug. Bei der Kontrolle des 39-Jährigen stellten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes fest. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest erzielte einen Wert von 2,00 Promille.

Dem 39 Jährigen wurde darufhin auf Antrag der Staatsanwaltschaft und auf Anordnung des zuständigen Riichters beim Amtsgericht in Braunschweig durch einen aprobierten Arzt eine Blutprobe entnommen.

Der zweite Fall ereignete sich gut fünf Stunden später in der Dieselstraße. Einer Polizeistreife fiel ein VW Golf auf, der ihnen, in starken Schlangenlinien fahrend, auf der Dieslestraße entgegenkam.

Die Beamten wenden und fahren hinter dem verdächtigen Fahrzeug in Richtung Wolfsburg hinterher. Hierbei können die Ordnungshüter beobachten, dass der Fahrzeugführer augenscheinlich große Schlangenlinien fährt und die durchgezogene Mittellinie bis zu einem Meter weit überfährt. Da zum Glück zu dieser Zeit kein Gegenverkehr herrscht, kommt es zu keiner Gefährdung. Die Beamten entschließen sich nun daen Fahrzeugführer zu stoppen und geben mittels der Leuchtanzeige "Stop Polizei", welches vom Fahrzeugführer nicht wahrgenommen wird. Auch einem dazu geschalteten Blaulicht schenkt der Fahrer keinerlei Beachtung. Nun zogen die Polizeisten die letzten Register technischer Möglichkeiten und schalteten zudem noch das neue Yelp- Anhaltesignal hinzu. Doch auch dieses sehr schrille und laute Signal zeigte keine Reaktion, worauf die Beamten in einem riskanten aber gekonnten Überholmanöver den Golf übnerholten und durch Ausbremsen das Fahrzeug ca. 50 meter vor der Einmündung zum Berliner Ring stoppen konnten. Bei der Kontrolle des Fahrzeugführers stellte sich heraus, dass es sich uim einen 54 Jahre alten Wolfsburger handelte. Auch hier nahmen die einschreitenden Beamten einen deutlichen Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes wahr. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab hier einen stattlichen Wert von 2,11 Promille.

Dem Mann wurde ebenfalls eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt.

Die Polizei rät in diesem Zusammenhang, insbesondere bei den bevorstehenden Karnevallstagen dazu: "Lassen sie, wenn sie feiern gehen und Alkohol getrunken haben, ihr Fahrzeug stehen und nutzen sie Busse und Taxen."

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg
Thomas Figge
Telefon: +49 (0)5361 4646 204
E-Mail: pressestelle (at) pi-wob.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Wolfsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wolfsburg

Das könnte Sie auch interessieren: