Polizei Wolfsburg

POL-WOB: Polizei Wolfsburg warnt vor betrügerischen Spendensammlern

Wolfsburg (ots) - Wolfsburg, Schillerpassage 12.02.14, 12.25 Uhr

Am Mittwochmittag wurden zwei Spendensammlerinnen im Alter von 18 und 20 Jahren in der Innenstadt vorübergehend festgenommen. Gegen die beiden bei Bukarest geborenen Tatverdächtigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Betruges eingeleitet.

Das Duo war um 12.25 Uhr zwei Zivilbeamten in der Kaufhofpassage aufgefallen. Beide mit Klemmbrettern und einer Spendenliste ausgestatteten Beschuldigten sprachen Passanten an, um Spenden für den angeblichen Bau eines Taubstummen-Zentrums zu sammeln. Als die Verdächtigen die Beamten bemerkten, versuchten sie noch zu Fuß zu flüchten, wurden jedoch schnell eingeholt und festgenommen. Bei der weiteren Überprüfung stellte sich heraus, dass beide Beschuldigte bereits bundesweit einschlägig in Erscheinung traten. Es sei möglich, dass bereits Wolfsburger gespendet haben, so ein Beamter. Daher können sich Geschädigte unter Telefon 05361-46460 an die Polizei Wolfsburg wenden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg
Sven-Marco Claus
Telefon: +49 (0)5361 4646 104
E-Mail: pressestelle (at) pi-wob.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Wolfsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wolfsburg

Das könnte Sie auch interessieren: