Polizei Wolfsburg

POL-WOB: Almke: Fahrzeug durch Flammen völlig zerstört - Polizei sucht Zeugen

Wolfsburg (ots) - Wolfsburg-Almke, Dornsiek 12.02.14, 23.25 Uhr

In der Nacht zum Donnerstag kam es im Wolfsburger Ortsteil Almke zum dritten Mal innerhalb von drei Wochen auf einem Privatgrundstück zu einem Brand. Ein Seat wurde entzündet und dabei völlig zerstört. Die unbekannten Täter besprühten zusätzlich einen neben stehenden Ford mit Farbe. Insgesamt entstand ein Schaden von 1.000 Euro. Bislang liegen keine Hinweise auf die Täter vor.

Den bisherigen Ermittlungen nach wurde das Feuer von einem Nachbarn gegen 23.35 Uhr entdeckt, der daraufhin sofort Feuerwehr und Polizei verständigte. Die Berufsfeuerwehr Wolfsburg und die Freiwillige Feuerwehr Almke brachten die Flammen schnell unter Kontrolle und verhinderten eine Ausweitung des Brands. Das Fahrzeugwrack des Seat wurde sichergestellt und wird von der Spurensicherung des Zentralen Kriminaldienstes untersucht. Experten des 1. Fachkommissariates der Wolfsburger Polizei gehen von einem direkten Zusammenhang der Taten aus.

Bereits in der Nacht zum Dienstag kam es zu einem Brand auf dem Grundstück in de Straße Dornsiek in Almke (wir berichteten). Der 52 Jahre alte Besitzer hatte die Flammen an zwei Schuppen gegen 01.55 Uhr bemerkt. Durch den beherzten Einsatz des Almkers entstand lediglich ein Schaden von 500 Euro. Bei einem nächtlichen Feuer in der Nacht zum 22. Januar war ein Geräteschuppen, der sich als Anbau an dem Carport befand, völlig niedergebrannt. Hierbei entstand ein Schaden von zirka 5.000 Euro.

Die Polizei weist auf die besondere Gefährlichkeit der Brände in der Ferienhaussiedlung hin: Durch die überwiegend in Holzbauweise erstellten Gebäude und den dichten Baumbewuchs bestehe die Gefahr, dass ein Feuer sich schnell ausbreitet. Nur dem Zufall der frühen Entdeckung der Brände und dem schnellen Einsatz der Feuerwehren ist es zu verdanken, dass nicht Schlimmeres geschah. Die Ermittler bitten Zeugen, die sachdienliche Angaben zu den Vorfällen machen können, sich an die Polizei Wolfsburg unter Telefon 05361-46460 zu wenden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg
Sven-Marco Claus
Telefon: +49 (0)5361 4646 104
E-Mail: pressestelle (at) pi-wob.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Wolfsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wolfsburg

Das könnte Sie auch interessieren: