Polizei Wolfsburg

POL-WOB: Almke: Ermittlungen wegen schwerer Brandstiftung nach erneutem Brand auf Privatgrundstück

Wolfsburg (ots) - Wolfsburg-Almke, Dornsiek 11.02.14, 01.55 Uhr

In der Nacht zum Dienstag wurden Feuerwehr und Polizei erneut zu einem Brand in den Wolfsburger Ortsteil Almke gerufen. Ein 52 Jahre alter Anwohner hatte die Flammen an zwei Schuppen auf seinem Grundstück in der Straße Dornsiek gegen 01.55 Uhr bemerkt. Als der Almker zum Löschen sofort aus seinem Haus kam, bemerkte er den bisherigen Ermittlungen nach den mutmaßlichen Täter, der nach einem kurzen Gerangel mit dem 52-Jährigen fliehen konnte. Hierbei wurde der 52-Jährige leicht verletzt und musste im Anschluss, nachdem er die Flammen an den beiden Schuppen noch löschen konnte, von Rettungskräften ins Wolfsburger Klinikum zur weiteren Behandlung gebracht werden. Durch den beherzten Einsatz des Almkers entstand lediglich ein Schaden von 500 Euro.

Bei einem nächtlichen Feuer in der Nacht zum 22. Januar war auf demselben Grundstück ein Geräteschuppen, der sich als Anbau an einem Carport befand, völlig niedergebrannt. Hierbei entstand ein Schaden von zirka 5.000 Euro. "Wir gehen von einem direkten Zusammenhang der Taten aus", betont Ina Kuhrs als Leiterin des 1. Fachkommissariates der Wolfsburger Polizei.

Mehrere Ermittler-Teams des 1. Fachkommissariates befragten daraufhin am Vormittag Anwohner in der Ferienhaussiedlung der Ortschaft. Die Kriminalhauptkommissarin weist besonders auf die Gefährlichkeit der Brände hin: Die betroffenen Schuppen wurden in Holzbauweise erstellt, deswegen ist es nur dem Zufall der frühen Entdeckung der Brände und dem schnellen Einsatz der Feuerwehren zu verdanken, dass nicht mehr passierte, erläutert Kuhrs. Zeugen, die sachdienliche Angaben zu den Vorfällen machen können, wenden sich bitte an die Polizei Wolfsburg unter Telefon 05361-46460.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg
Sven-Marco Claus
Telefon: +49 (0)5361 4646 104
E-Mail: pressestelle (at) pi-wob.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Wolfsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wolfsburg

Das könnte Sie auch interessieren: