Polizei Wolfsburg

POL-WOB: Straßenverkehrsgefährdung - Polizei sucht Geschädigte und weitere Zeugen

Wolfsburg (ots) - Königslutter, Bundesstraße 1 31.01.2014, 06.08 Uhr

Zu einer Straßenverkehrsgefährdung mit beinahe tragischem Ausgang kam es am frühen Freitagmorgen auf der Bundesstraße 1. Gegen 06.08 Uhr befuhr ein 51 Jahre alter Mann aus Königslutter mit seinem PKW die Bundesstraße 1 aus Richtung Braunschweig kommend in Richtung Königslutter. Hinter ihm befand sich ein grauer VW Mulitvan, der mehrfach den Sicherheitsabstand zum Vorausfahrenden unterschritt. Nach Passieren des Ortsteils Bornum scherte der Multivan plötzlich zum Überholen aus. Obwohl sich von vorn ein Fahrzeug näherte und der entgegenkommende Pkw mehrfach die Licht-, sowie die akustische Hupe betätigte, setzte der Multivan unbeirrt seinen Überholvorgang fort. Der Überholte und Entgegenkommende konnte nur durch starkes abbremsen und ausweichen nach rechts einen Zusammenstoß mit dem Überholenden vermeiden. Die Polizei bittet nun darum, dass der gefährdete PKW-Führer und weitere Zeugen sich bei der Polizei im Gerichtsweg unter der Rufnummer 05353/94105-0 melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg
Thomas Figge
Telefon: +49 (0)5361 4646 204
E-Mail: pressestelle (at) pi-wob.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Wolfsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wolfsburg

Das könnte Sie auch interessieren: