Polizei Wolfsburg

POL-WOB: Wolfsburger fuhr ohne Fahrverbot und unter Drogeneinfluss

Wolfsburg (ots) - Wolfsburg, Breslauer Straße 23.01.14, 24.00 Uhr

Nach kurzer Verfolgungsfahrt stellten Polizisten am späten Donnerstagabend einen 24 Jahre alten Wolfsburger, der mit seinem Kleinkraftroller versuchte, einer Verkehrskontrolle zu entkommen. Es stellte sich heraus, dass der 24-Jährige keine Fahr¬erlaubnis besitzt und unter dem Einfluss von Drogen stand.

Gegen 24 Uhr bemerkten die Beamten den Wolfsburger auf dem Gelände einer Tankstelle an der Breslauer Straße. Als sich die Beamten zu einer Überprüfung des Roller-Fahrers entschlossen und dieser die Polizisten erkannte, fuhr der 24-Jährige los auf die schneebedeckte Breslauer Straße in Richtung Mecklenburger Straße. Der 24-Jährige schaute sich mehrfach um, steuerte seinen Roller auf den Fuß- und Radweg und missachtete hierbei mehrfach die Haltezeichen mit der beleuchteten Polizeikelle. Auf dem Fußweg im Schlesierweg bremste der Wolfsburger das Kleinkraftrad scharf ab. Bei der weiteren Flucht zu Fuß rutschte der 24-Jährige auf der winterglatten Fahrbahn aus. Inzwischen schlossen die Polizisten auf und legten dem Flüchtigen Handschellen an.

Sofort äußerte der 24-Jährige, dass die Fahrerlaubnis vor einiger Zeit entzogen worden sei und er zunächst eine so genannte MPU (Medizinisch-Psychologische Untersuchung) absolvieren müsse. Außerdem stellten die Beamten Rauschgift, vermutlich Haschisch und Amphetamine, sicher. Daraufhin wurde eine Blutprobe angeordnet und die Weiterfahrt untersagt sowie Ermittlungsverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, unter Drogeneinfluss und wegen Drogenbesitzes eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg
Sven-Marco Claus
Telefon: +49 (0)5361 4646 104
E-Mail: pressestelle (at) pi-wob.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Wolfsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wolfsburg

Das könnte Sie auch interessieren: