Polizei Wolfsburg

POL-WOB: Groß Twülpstedt: Abendlicher Wildunfall endete glimpflich

Wolfsburg (ots) - Bundesstraße 244, zwischen Groß Twülpstedt und groß Sisbeck 13.01.14, 23.10 Uhr

Glück im Unglück hatte am späten Montagabend ein 55-Jahre alter Ford-Fahrer aus dem Börde-Kreis in Sachsen-Anhalt. Der 55-Jährige blieb bei einem Wildunfall auf der Bundesstraße 244 zwischen Groß Twülpstedt und Groß Sisbeck unverletzt, während sein Pkw nicht fahrbereit abgeschleppt werden musste. Es entstand ein Schaden von 3.500 Euro.

Den Ermittlungen nach war der 55-Jährige in einer Linkskurve um 23.10 Uhr einem Reh oder Wildschwein ausgewichen. Hierbei kam er nach rechts von der Straße ab und prallte auf die Böschung des Straßengrabens. Dabei wurde sein Ford in die Luft gehoben, landete auf dem Feld, bevor der 55-Jährige den Pkw wieder unter seine Kontrolle brachte und zurück auf die Fahrbahn steuerte.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg
Sven-Marco Claus
Telefon: +49 (0)5361 4646 104
E-Mail: pressestelle (at) pi-wob.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Wolfsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wolfsburg

Das könnte Sie auch interessieren: