Polizei Wolfsburg

POL-WOB: Groß Twülpstedt: Rover-Fahrer fuhr in Klassenzimmer einer Grundschule

Wolfsburg (ots) - Groß Twülpstedt, Langer Berg 09.01.14, 10.15 Uhr

Mehreren glücklichen Zufällen war es am Vormittag zu verdanken, so ein Polizeibeamter, dass bei einem Verkehrsunfall in Groß Twülpstedt im Landkreis Helmstedt nur der beteiligte 77 Jahre alter Fahrer eines Range Rovers leicht verletzt ins Wolfsburger Klinikum eingeliefert wurde. Der 77-Jährige durchbrach den Zaun zu dem Gelände einer Grundschule und landete schließlich mit seinem Fahrzeug in einem Klassenzimmer.

Den Ermittlungen nach war der 77-Jährige auf der Straße Langer Berg unterwegs, als er aus bislang ungeklärter Ursache in einer leichten Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abkam. Hierbei fuhr der Fahrer ungebremst zunächst ein Verkehrsschild um, durchbrach einen Zaun zum Schulgelände, durchquerte mehrere Büsche und überrollte eine metallene Rutsche. Danach prallte der 77-Jährige seitlich gegen eine Hauswand und steuerte zum Schluss in die Fensterfront eines Klassenzimmers. Zum einen war keine Schulpause und dadurch der Schulhof leer und zum anderen fand zur Unfallzeit kein Unterricht in dem betroffenen Klassenzimmer statt. Insgesamt entstand ein Schaden von 20.000 Euro. Der Rover war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg
Sven-Marco Claus
Telefon: +49 (0)5361 4646 104
E-Mail: pressestelle (at) pi-wob.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Wolfsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wolfsburg

Das könnte Sie auch interessieren: