Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter vom 20.06.2017

Salzgitter (ots) - Verkehrsunfallflucht unter Alkoholeinfluss Salzgitter-Thiede, Ahornstraße, 19.06.2017, 20.50 Uhr Am Montagabend verursachte eine alkoholisierte 34-jährige Autofahrerin einen Verkehrsunfall und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle. Zeugen hatten beobachtet wie sie beim Wenden auf der Ahornstraße in Thiede gegen ein geparktes Auto stieß. Von den Zeugen konnte das Kennzeichen abgelesen werden und sie verständigten die Polizei. Die Fahrerin konnte von den Beamten wenig später angetroffen werden. Der Alcotest zeigte bei der 34-Jährigen einen Wert von 2,34 Promille. Sie musste sich im Anschluss einer Blutentnahme unterziehen lassen.

Verkehrsunfall mit einem Leichtverletzten Salzgitter-Lebenstedt, Neißestraße/Albert-Schweitzer-Straße, 19.06.2017, 22.50 Uhr Bei "Rot" überquerte am Montagabend ein 16-Jähriger mit seinem unbeleuchteten Fahrrad die Neißestraße. Ein 26-jähriger Autofahrer bog zum selben Zeitpunkt bei "Grün" nach rechts in die Neißestraße ein. Er erfasste den Radfahrer, der verletzt mit dem Rettungswagen ins Klinikum gebracht wurde. Schaden: rund 1400 Euro.

Verkehrsunfall unter Drogeneinfluss Salzgitter-Lebenstedt, Schubertstraße, 19.06.2017, 21.00 Uhr Am Montagabend wollte ein 23-jähriger Fahrradfahrer die Schubertstraße überqueren. Er übersah dabei den 49-jährigen Autofahrer und stieß mit ihm zusammen. Bei der Unfallaufnahme gab es für die Beamten Hinweise die beim Radfahrer auf einen Drogenkonsum hindeuteten. Der Drogenschnelltest fiel dann auch positiv aus, so dass auch hier eine Blutprobe erfolgte.

Fahren unter Drogeneinfluss Salzgitter-Lebenstedt, Pappelweg, 19.06.2017, 15.50 Uhr Ein 21-Jähriger wurde am Montagnachmittag mit seinem Motorroller auf dem Pappelweg kontrolliert. Offensichtlich war der 21-Jährige unter dem Einfluss von Drogen gefahren. Ein Drogenschnelltest wurde abgelehnt, so dass die Blutentnahme von einem Richter angeordnet wurde. Weiterhin besteht der Verdacht, dass der 21-Jährige nicht die erforderliche Fahrerlaubnis für den Roller hatte. Gegen ihn wird nun ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Pressestelle

Telefon: 05341/1897104
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: