Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Peine vom 04. September 2016 - Brand in einem Mehrfamilienhaus

Peine (ots) - Eine Person bei Brand eines Mehrfamilienhauses schwer verletzt

Am frühen Sonntagabend, gegen 19:30 Uhr, kam es in der Peiner Südstadt, am Friedrich-Ebert-Platz, zum Brand in einem Mehrfamilienhaus. Nach bisherigen Erkenntnissen brach das Feuer in einer Wohnung im Erdgeschoss des Mehrfamilienhauses aus. Die Ursache ist bisher nicht bekannt. Bewohner einer darüber liegenden Wohnung hatten den Brandgeruch bemerkt und bei der Nachschau festgestellt, dass es in der unter ihr liegenden Wohnung brannte. Sie alarmierten daraufhin die Feuerwehr. Die Feuerwehr konnte unter schweren Atemschutz den 47-jährigen, alleinigen Bewohner der Wohnung, schwer verletzt aus der Wohnung bergen. Er kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus. Lebensgefahr kann nicht ausgeschlossen werden. Die anderen 11 Bewohner des Hauses konnten sich unverletzt ins Freie retten. Das Feuer konnte von der Feuerwehr schnell unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden, so dass nur die Wohnung des 47-Jährigen vom Brand betroffen ist. Während die Wohnung des 47-Jährigen im Moment nicht mehr benutzt werden kann, können die anderen Bewohner, wenn die Löscharbeiten abgeschlossen sind, wieder in ihre Wohnungen zurück kehren. Die Höhe des Sachschadens kann noch nicht beziffert werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter
Polizeikommissariat Peine
Peter Rathai
Telefon: 05171/999-222
E-Mail: peter.rathai@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: