Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressebericht des Polizeikommissariats Peine vom 22. Juli 2016

Peine (ots) - Wohnungseinbruch

Am Donnerstagnachmittag, in der Zeit von 15:00 Uhr bis 18:30 Uhr erhielt in Rosenthal, Hildesheimer Straße, ein dort stehendes Haus ungebetenen Besuch von ein oder mehreren unbekannten Personen. Diese hatten im rückwärtigen Bereich des Gebäudes die Hintereingangstür aufgehebelt und waren dadurch in das Haus eingedrungen. Nachdem sie das gesamte Haus durchsucht hatten, verließen sie es unter Mitnahme von Bargeld wieder unerkannt. Die bisher bekannte Schadenshöhe liegt bei ca. 1.000,- Euro.

Kaninchen erschossen

Gestern Vormittag, gegen 09:00 Uhr wurde in Mehrum, Triftstraße, auf dem frei zugänglichem unbedachten Besucherparkplatz des Kraftwerkes Mehrum ein Kaninchen erschossen. Zeugen hatten drei Schüsse gehört und bei der Nachschau wurde auf dem Parkplatz ein blutendes sterbendes Kaninchen aufgefunden. Das Kaninchen hatte drei Einschusslöcher, die vermutlich von einem Luftgewehr stammen könnten. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und u.a. ein Verfahren wegen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz eingeleitet und bittet Zeugen, die Hinweise auf Schützen geben können, oder sonst verdächtige Beobachtungen zu dem genannten Zeitpunkt gemacht haben, sich bei der Polizei in Ilsede, Telefon 05172/ 410930 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter
Polizeikommissariat Peine
Peter Rathai
Telefon: 05171/999-222
E-Mail: peter.rathai@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: