Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Peine vom 12. Juli 2016 - Zwei Verletzte nach Auffahrunfall

Peine (ots) - Verkehrsbedingt haltende Fahrzeuge übersehen - zwei Leichtverletzte

Heute Morgen, gegen 10:00 Uhr, kam es in Peine, auf dem Schwarzen Weg, vor der Lichtzeichenanlage Celler Straße zu einem Verkehrsunfall, an dem drei Pkw beteiligt waren. Ein 64-jähriger Mann in seinem VW Kombi und eine 39-jähriger Frau in ihrem VW Golf befuhren hintereinander den Schwarzen Weg in Richtung Innenstadt und wollten von dort nach links abbiegen. Verkehrsbedingt, aufgrund des Rotlichts der Lichtzeichenanlage, mussten sie anhalten. Eine 55-Jährige in ihrem Pkw Toyota führte dahinter auf der vierspurigen Straße einen Fahrstreifenwechsel durch und übersah dabei die vor ihn anhaltende Frau in ihrem Pkw VW Golf, auf den sie auffuhr. Durch die Wucht des Aufpralls wird der Golf auf den davor befindlichen VW Kombi geschoben. Durch den Zusammenstoß werden die 39-jährige schwangere Frau im VW Golf und die 55-Jährige Frau im Toyota leicht verletzt und mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert. Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten musste der Schwarze Weg in Richtung Innenstadt für ca. 40 Minuten gesperrt werden. Über die Höhe der Sachschäden liegen noch keine Erkenntnisse vor.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter
Polizeikommissariat Peine
Peter Rathai
Telefon: 05171/999-222
E-Mail: peter.rathai@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de
Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: