Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel am 08.07.2016 für den Bereich Salzgitter und Samtgemeinde Baddeckenstedt

Salzgitter (ots) - Kriminalität

   -Polizei bittet um sachdienliche Hinweise- 

Bislang unbekannter Täter entreißt 87-Jähriger die Handtasche

Donnerstag, 07.07.2016, 14:30 Uhr Salzgitter-Lebenstedt, Steinackern

Zu einem Raubüberfall zum Nachteil einer 87-jährigen Rentnerin kam es am Donnerstagnachmittag, 14:30 Uhr, auf einem Stichweg in der Straße Steinackern. Das Opfer schilderte nach dem Vorfall, dass ihr zur Tatzeit ein jüngerer Mann entgegen gekommen sei. Als dieser junge Mann schon fast an ihr vorbei gewesen sei, hätte dieser nach ihrer Handtasche gegriffen. Da sie zunächst weiterhin an ihrer Handtasche festgehalten habe, habe sie der Mann schließlich geschubst, so dass sie zu Boden gegangen sei. Ihre Handtasche musste sie loslassen, so dass der Täter im Besitz der Tasche kam und unverzüglich in Richtung Schlehenweg flüchtete. Bei diesem Vorfall zog sich das Opfer nicht unerhebliche Verletzungen zu. Der Täter wurde als männlich im Alter von 15 bis 16 Jahren beschrieben. Der junge Mann soll etwa 1,80 Meter groß und mit einer schwarzen Jeans und dunklem Oberteil bekleidet gewesen sein. Er hatte schwarze, kurze Haare und von der Gesamtbetrachtung ein südländisches Aussehen. In ihrer weiß-beigen Handtasche befand sich neben persönlicher Dokumente auch Münzgeld. Eine konkrete Schadenshöhe konnte noch nicht bestimmt werden. Wer hat den Vorfall beobachtet oder kann Angaben zum flüchtigen Täter machen. Die Polizei in Salzgitter bittet um sachdienliche Hinweise unter Telefon 1897-215.

Sachbeschädigungen am Kindergarten

Donnerstag, 07.07.2016 Salzgitter-Lebenstedt, Entenspill, Kindergarten "Pusteblume"

In der Nacht zum Donnerstag haben bislang unbekannte Täter auf dem Gelände des Kindergartens Pusteblume am Entespill vermutlich mit Pflastersteinen die Fensterscheibe, Fensterrahmen und ein Sonnensegel beschädigt. Der Gesamtschaden wurde auf 400 Euro geschätzt.

Verkehrslage

Auf das Handy geschaut und unter Alkoholeinfluss Unfall verursacht

Freitag, 08.07.2016, 02:00 Uhr Salzgitter-Lebenstedt, Berliner Straße

Einen Verkehrsunfall mit nicht unerheblichem Sachschaden verursachte eine 18-jährige Fahrzeugführerin Freitagnacht, gegen 02:00 Uhr, auf der Berliner Straße. Die 18-jährige Alleinbeteiligte hatte während der Fahrt auf ihr Handy geschaut. In Verbindung mit der alkoholbedingten Fahruntüchtigkeit geriet sie auf der Berliner Straße nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte dort mit zwei geparkten Fahrzeugen. Ein Test am Atemalkoholgerät wies bei der jungen Fahrerin einen Wert von 1,82 Promille aus. Der Gesamtschaden wurde auf 10000 Euro geschätzt. Eine Blutprobe und die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens waren die Folgen.

Mofa-Fahrer stürzt mit 1,57 Promille und verletzt sich dabei

Donnerstag, 07.07.2016, 19:25 Uhr Baddeckenst, Wartjenstedt, Kreisstraße 76

Donnerstagabend, gegen 19:25 Uhr, befuhr ein 61-jähriger Mofa-Fahrer die Kreisstraße 76. Etwa 1000 Meter vor Wartjenstedt geriet der 61 Jährige mit seinem Fahrzeug nach rechts auf einen Grünstreifen und stürzte. Dabei zog sich der Mann nicht unerhebliche Verletzungen zu. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten Alkoholgeruch bei dem Mofa-Fahrer fest. Ein Test am Atemalkoholgerät ergab einen Promillewert von 1,57. Die Beamten veranlassten eine Blutprobe und leiteten ein Ermittlungsverfahren ein.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Pressestelle
Rüdiger Ulrich
Telefon: 05341/1897104
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: