Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressebericht des Polizeikommissariats Peine vom 05. Juli 2016

Peine (ots) - Einbruch in Büroräume

In der Nacht von Sonntag auf Montag brachen ein oder mehrere unbekannte Personen in Edemissen, Am Mühlenberg, die Büroräume eines dort befindlichen Sportvereins auf. Der oder die Eindringlinge durchsuchten die Räumlichkeiten, erlangten aber, soweit wie bisher bekannt, kein Diebesgut. Der Sachschaden liegt bei ca. 300 Euro.

Diebstahl von Kupferkabel

Über den Zeitraum des vergangenen Wochenendes hinweg wurden in Lengede, Vechelder Straße, aus einer Halle einer dort ansässigen Firma, ca. 4 Tonnen Kupferkabel entwendet. Der oder die unbekannten Täter brachen gewaltsam die Zugangstür einer Halle auf dem Gelände der Firma auf und entwendeten die in Drahtcontainern gelagerten Kupferkabel im Wert von ca. 10.000,- Euro.

Gerätegarage aufgebrochen

In der Zeit von Samstagnachmittag bis Montagvormittag wurde in Münstedt, auf dem Sportplatz des TSV Münstedt, eine dort befindliche Gerätegarage von einem oder mehreren noch nicht bekannten Personen aufgebrochen. Zuvor hatten die Unbekannten noch eine Außenleuchte beschädigt. Nach bisherigen Erkenntnissen wurden jedoch keine Gegenstände entwendet. Die Schadenshöhe kann noch nicht beziffert werden.

Diebstahl aus Pkw

In der Nacht zu Montag wurde in Stederdorf, auf dem Hesebergweg, die Beifahrerscheibe eins dort abgestellten Pkw BMW eingeschlagen. Aus dem Fahrzeug wurden anschließend Teile des Armaturenbretts mit Tacho, Radio und Navigationsgerät, sowie der Fahrerairbag entwendet. Die Schadenshöhe liegt bei ca. 7.000,- Euro.

Sachbeschädigung an Pkw

Am vergangenen Wochenende wurde in der Nacht zu Sonntag der linke Außenspiegel eines im Eulenring in Peine abgestellten Pkw Renault von einer unbekannten Person abgetreten. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest.

Bei Auffahrunfall schwer verletzt

Am Montag, in den frühen Nachmittagsstunden, gegen 13:40 Uhr, wurde in Vechelde, Denstorfer Straße (K 52) , die 14-jährige Beifahrerin in einem Pkw VW Passat bei einem Auffahrunfall schwer verletzt.

Die an dem Unfall beteiligten Fahrzeuge befuhren hintereinander die Kreisstraße 52 aus der Ortschaft Wedlenstedt kommend in Richtung. Denstorf. Beim Passieren eine dortigen Baustelle kam ihnen ein Sattelzug entgegen, der ebenfalls den Baustellenbereich befuhr. Um den entgegenkommenden Pkws die Weiterfahrt zu ermöglichen, scherte der Lkw-Fahrer zwischen zwei Leitkegeln nach rechts in den Baustellenbereich ein. Der 55-jährige Fahrer des vorausfahrenden Pkw Peugeot musste aufgrund dieses Manövers abbremsen, was wiederum der dahinter fahrende 31-jährige Führer des VW Passat zu spät erkannte und auf den Pkw Peugeot auffuhr. Durch den Aufprall wurde die 14-jährige Beifahrerin im Passat schwer verletzt und kam mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung ins Krankenhaus. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 18.000,- Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter
Polizeikommissariat Peine
Peter Rathai
Telefon: 05171/999-222
E-Mail: peter.rathai@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: