Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressebericht des Polizeikommissariats Peine vom 27. Juni 2016

Peine (ots) - Bei Vorfahrtmissachtung eine Person leicht verletzt

Am Sonntagvormittag, gegen 10:35 Uhr, wurde in Hohenhameln, Marktstraße, Einmündung Harber Tor, eine 22-jährige Frau bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt. Ein 77-jähirger Einwohner aus Hohenhameln beachtete im Einmündungsbereich mit seinem Pkw Mitsubishi nicht die Vorfahrt der jungen Frau aus Hildesheim, die dort mit ihrem Pkw VW Polo auf der vorfahrtsberechtigten Straße unterwegs war. Bei dem Zusammenstoß wurde die Fahrerin des Polo leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 7.000,- Euro.

Verkehrsunfallflucht

In der Zeit von Samstag, 18:00 Uhr bis Sonntag, 15:00 Uhr, wurde in Peine, auf der Dorotheenstraße, ein dort abgestellter Pkw Peugeot von einem anderen Verkehrsteilnehmer, vermutlich im Vorbeifahren beschädigt. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um die Begleichung des von ihm angerichteten Sachschadens in bisher nicht bekannte Höhe zu kümmern.

Radfahrer bei Unfall verletzt

Am frühen Sonntagabend, gegen 18:00 Uhr, kam es in Edemissen, Zum Wöhren, zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 27-jähriger Radfahrer aus Peine leicht verletzt worden ist. Der 26-jähriger Fahrer eines Van aus Peine wollte den vor ihm fahrenden Rennradfahrer überholen, als dieser gerade im Begriff war nach links abzubiegen. Dabei kam es zu einem seitlichen Zusammenstoß der beiden Beteiligten, wobei der Radfahrer zu Boden stürzte und sich leicht verletzte. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 250 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter
Polizeikommissariat Peine
Peter Rathai
Telefon: 05171/999-222
E-Mail: peter.rathai@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de
Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: