Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel anläßlich des Gewittersturmes vom Freitag, 24. Juni 2016:

Wolfenbüttel (ots) - Gegen 17.45 Uhr ging über Stadt und Landkreis Wolfenbüttel ein Gewittersturm hinweg. Innerhalb von 45 Minuten verzeichnete die Polizei Wolfenbüttel insgesamt 17 Einsätze, die mit dem Unwetter zusammenhingen. Glücklicherweise waren dabei keine Verletzten zu beklagen.

Bei 8 dieser Einsätze waren Bäume auf die Fahrbahn gestürzt, so dass kein Durchkommen mehr war und die Fahrzeugführer Umwege in Kauf nehmen mußten.

U.a. war die B 79 in Höhe des Sternhausberges für eine halbe Stunde voll gesperrt, da ein Baum mit ca 30 cm Stammdurchmesser quer auf der Fahrbahn lag. Dabei bestand die Gefahr, dass weitere Bäume auf den sich stauenden Verkehr fallen konnten.

Weiterhin mußte die Verbindungsstraße zwischen Remlingen und Groß Vahlberg gesperrt werden, da ein Baukran an der Baustelle des Asseschachtes auf die Straße zu fallen drohte und diverse Bäume auf der Straße lagen.

Bei drei Insttutionen wurden ein Alarm ausgelöst. Dies war bei der Herzog-August-Bibliothek, einem Kaufhaus und einem Privathaus der Fall.

In der Friedrich-Wilhelm-Straße und der Lindener Straße in Wolfenbüttel wurden die Gullydeckel durch die Wassermassen hochgedrückt.

In Heiningen riß durch den Sturm eine Überlandstromleitung, die in Richtung Börßum verläuft. Zur Absicherung mußte der dortige Kleingartenverein gesperrt werden. Die Reparaturarbeiten dauern z.Zt. noch an.

Zusätzlich fielen diverse Baustellenabsicherungen für Straßenbaustellen um. Die erneute Absicherung dauert noch an.

Die Polizei Wolfenbüttel bedankt sich bei der Feuerwehr für die gute Zusamenarbeit

i.A. Grossert, PHK

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Polizeikommissariat Wolfenbüttel
Dienstschichtleiter
Telefon: 0 53 31 / 93 31 17
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: