POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Montag, 7. März 2016:

Wolfenbüttel (ots) - Streit zwischen Mutter und Sohn in Wolfenbüttel eskaliert

Am frühen Sonntagmorgen, gegen 02:00 Uhr, kam es in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus im Wolfenbütteler Stadtgebiet zu einem heftigen Streit zwischen einer 44-jährigen Frau und ihrem 19-jährigen Sohn. Nach ersten Ermittlungen der Polizei kam es zwischen der alkoholisierten Mutter und dem ebenfalls alkoholisierten Sohn zum Streit über einen Übernachtungsgast des Sohnes. Im weiteren Verlauf hatte der Sohn dann auf die Mutter eingeschlagen, diese schwer verletzt und sich hierbei offensichtlich ebenfalls erheblich an den Händen verletzt. Anschließend flüchtete er aus der gemeinsamen Wohnung. Durch die herbeigerufenen Polizeibeamten konnte der mutmaßliche Täter in der Nähe des Tatortes blutend angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Die Mutter wurde schwer verletzt in das Wolfenbütteler Krankenhaus gebracht. Der Tatverdächtige, der ebenfalls im Krankenhaus behandelt werden musste, wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Braunschweig entlassen. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Polizeikommissariat Wolfenbüttel
Frank Oppermann
Telefon: 05331 / 933 - 104
E-Mail: frank.oppermann65@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: