POL-SZ: Pressemitteilung Polizeikomissariat Peine Sa., 05.03.2016, 08.00 bis So., 06.03.2016, 12.00 Uhr

Peine (ots) - Wieder "Krähenfüsse" gefunden Am frühen Sonntagmorgen meldete eine aufmerksame Spaziergängerin, dass sie auf dem Bruchweg in Klein Ilsede ausgelegte " Krähenfüsse " entdeckt habe. Durch eine sofort entsandte Polizeistreife konnten auf der Verbindungstraße zwischen dem Mühlenstahlweg und dem westlichen Klein Ilseder Ortsrand wiederum mehrere mit Nägeln gespickte Dachpappenstücke aufgefunden und sichergestellt werden. Bereits in den letzten Wochen waren in diesem Bereich mehrfach sog. "Krähenfüsse" gefunden worden, bzw. es kam zu Reifenschäden an mehreren Fahrzeugen. Von Seiten der Polizei wurden Strafanzeigen wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr gefertigt. Hinweise werden von der Polizei Peine unter 05171/ 999-0 entgegengenommen.

Bein Einkauf Geldbörse entwendet Am Samstagmittag wurde einem Kunden in einem Lebensmittelmarkt in Edemissen an der Peiner Straße die Geldbörse entwendet. Das Portemonnaie wurde kurze Zeit später in unmittelbarer Nähe des Marktes ohne das Bargeld wieder aufgefunden und konnte dem Eigentümer ausgehändigt werden. Da es desöfteren im Bereich von Supermärkten und Discountern zu Diebstählen von Geldfbörsen kommt, weist die Polizei zum wiederholten Male darauf hin, Geldbehältnisse nicht unbeaufsichtigt in Körben oder Einkaufswagen zurückzulassen. Falls unbekannte Personen einem zu offensichtlich "auf die Pelle rücken" oder anrempeln ist es durchaus angebracht, sich anschließend der Vollständigkeit seiner Wertsachen oder Geldbehältnisse zu versichern.

Leicht verletzt im Graben gelandet Aus bisher unbekannter Ursache kam am frühen Samstagmorgen eine 49jährige Ilsederin mit ihrem VW auf der Landesstraße 413 zwischen der Remmertsbrücke und dem Mittellandkanal in Richtung Hämelerwald von der Straße ab und landete im Graben. Zum Glück wurde die Frau lediglich leicht verletzt. Der Wagen musste mittels eines Kranes geborgen und anschließend abgeschleppt werden.

Beim Sprühen von Graffiti erwischt Offensichtlich bereiteten sich zwei Jugendliche Fußballfans bereits auf das sich abzeichnende Zweitligaderby in der kommenden Saison zwischen Eintracht Braunschweig und Hannover 96 vor. Sie wurden von aufmerksamen Zeugen dabei beobachtet, wie sie Freitagnacht die Pfeiler einer Brücke der Ortsumgehung Vechelde besprüten. Nach kurzer Flucht konnten die beiden Vechelder von den sportlichen Beamten einer Vechelder Polizeistreife gestellt werden. Die Tat wurde eingeräumt und entsprechende Spraydosen bei den beiden Tätern sichergestellt. Die Eltern durften dann ihre Sprösslinge von der Vechelder Polizeiwache abholen. Eine entsprechende Strafanzeige wird gefertigt. Von Seiten des Straßenbaulasträgers dürfte noch eine saftige Kostenrechnung für die Reinigung der Brücke folgen.

Vandalismus in Soßmar In der Nacht zu Sonntag wurde gegen Mitternacht eine Polizeistreife nach Soßmar entsandt, da Zeugen beobachtet hatten, wie mehrere Jugendliche über, auf der St.- Georg-Straße abgeparkte Fahrzeuge gelaufen waren. Nach Zeugenangaben waren vier unbekannten Personen im Alter von 18 bis 25 Jahren über einen Peugeot und einen Honda gelaufen und hatten sich in Richtung KLeiner Feldweg entfernt. Auf den betroffenen Fahrzeugen konnten frische Schuhabdruckspuren und Beschädigungen festgestellt werden. Der Heckscheibenwischer des Peugeot war zudem abgeknickt. Zeugen und/oder weitere Geschädigte melden sich bitte bei der Polizei Hohenhameln unter 05128/ 245.

Kinder auf den Bahngleisen Am Samstagnachmittag wurde eine Polizeistreife zur Rosentaler Landstraße in Peine gerufen. Im dortigen Bereich wurden mehrere Kinder beim Spielen auf dem Bahnkörper der Bahnlinie Hannover- Braunschweig beobachtet. Die Betroffenen im Alter von 10 bis 14 Jahren konnten angetroffen und hinsichtlich der bestehenden Gefahren belehrt werden. Die Kinder zeigten sich einsichtig und wurden den Eltern übergeben.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter
Polizeikommissariat Peine
Dienstschichtleiter: Schober, KHK
Telefon: 05171 / 99 90
http://www.polizei.niedersachsen.de

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: