Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel am 18.02.2016 für den Bereich Salzgitter

Salzgitter (ots) - Kriminalität

   -Polizei bittet um sachdienliche Hinweise- 

Schwerer Raub in Filiale eines Marken-Discounters am Wildkamp

Mittwoch, 17.02.2016, 21:45 Uhr bis 22:00 Uhr Salzgitter-Lebenstedt, Wildkamp, Filiale der Netto Marken-Discount AG

Mittwochabend gelang es zwei maskierten Tätern, sich zunächst unerkannt in den Räumlichkeiten einer Filiale der Netto Marken-Discount AG am Wildkamp zu verstecken. Zum Ladenschluss überprüfte eine Angestellte der Filiale routinegemäß, ob Fenster und Türen verschlossen waren. Im Angestelltenbereich der Filiale tauchten plötzlich zwei maskierte Männer auf und forderten das Opfer unter Vorhalt eines Messers auf, den Tresor zu öffnen. Die Täter gelangten dadurch in den Besitz von Bargeld. Als eine weitere Angestellte die Räumlichkeiten betrat, wurde auch diese von den beiden Maskierten bedroht. Beim zurück weichen stürzte das Opfer. Danach verließen die Täter fluchtartig über ein zuvor geöffnetes Ausstiegsfenster die Filiale vermutlich in Richtung Feldstraße. Zur Versorgung der Opfer wurde vorsorglich ein Rettungswagen bestellt. Die Täter wurden als männlich mit normaler Statur beschrieben. Sie sollen etwa 170 cm groß gewesen sein. Ein Täter soll braune Augen gehabt haben. Die Täter trugen dunkle Kleidung, Handschuhe sowie sogenannte Ski-Masken, die an Augen und Mund kreisrund ausgeschnitten waren. Einer der beiden Täter sprach "gebrochen" deutsch, wobei ein Akzent nicht konkret bestimmt werden konnte. Beide Täter führten ein Messer bei sich. Über die Schadenshöhe liegen noch keinerlei gesicherte Erkenntnisse vor. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise. Wer zur angegebenen Tatzeit auffällige Wahrnehmungen an der Netto-Filiale gemacht hat, oder Hinweise zu den flüchtigen Tätern oder deren Aufenthalt machen kann, wird gebeten, sich bei der Polizei unter Tel. 1897-215 zu melden.

Unbekannter dringt gewaltsam in Einfamilienhaus ein

Mittwoch, 17.02.2016 Salzgitter-Gebhardshagen, Wasserfurche

Am Mittwochabend gelang es einem bislang unbekannten Täter gewaltsam in ein Einfamilienhaus an der Wasserfurche in Gebhardshagen einzudringen. Über ein aufgehebeltes Küchenfenster gelangte der Täter in die Räumlichkeiten des Wohnhauses. Hier durchsuchte der Einbrecher die Räume und Behältnisse nach Wertgegenständen. Nach bisher erlangten Erkenntnissen wurden Bargeld und Schmuck in noch nicht bekannter Schadenshöhe entwendet.

Fensterscheibe am Gymnasium zerstört

Dienstag, 16.02.2016 Salzgitter-Lebenstedt, Hans-Böckler-Ring, Gymnasium am Fredenberg

Vermutlich mit einer Bierflasche zerstörten unbekannter Täter eine Fensterschiebe am Turm des Gymnasiums am Hans-Böckler-Ring in Fredenberg. Tatzeitraum war offensichtlich die Nacht zum vergangenen Dienstag. Der Schaden wird auf 200 Euro geschätzt.

Unbekannter hebelt Stahltür zu einer Werkstatt-Garage auf

Mittwoch, 17.02.2016 Salzgitter-Bad, Jahnstraße, Jahnstraße, MTV-Sportplatz

In der Nacht zum Mittwoch hebelte ein bislang unbekannter Täter die Stahltür zu einer Werkstatt-Garage an der Jahnstraße in Bad auf. Aus der Garage entwendete der Unbekannte einen Plastikkanister mit 20 Liter Dieselkraftstoff. Ungeachtet des Dieselkraftstoffes hinterließ der Einbrecher einen Sachschaden von 2000 Euro.

Verkehrslage

24000 Euro Sachschaden nach Vorfahrtverletzung im Kreuzungsbereich

Mittwoch, 17.02.2016, 06:45 Uhr Salzgitter-Osterlinde, Burgdorfer Straße, Kreuzung Landesstraße 474

Zu einer Vorfahrtverletzung mit erheblichem Sachschaden kam es Mittwochmorgen auf der Burgdorfer Straße, Kreuzungsbereich mit der Landesstraße 474. Eine 55-jährige Fahrerin eines Pkw beabsichtigte nach links in Richtung Lichtenbergs abzubiegen und übersah dabei offensichtlich einen von links kommenden und vorfahrtberechtigten Fahrer eines VW-Transporters. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision der Fahrzeuge, wobei beide Fahrzeuge erheblich beschädigt wurden. Weil die Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit waren, mussten die abgeschleppt werden. Die beteiligten Fahrzeugführer blieben unverletzt. Der Sachschaden wurde auf 24000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Pressestelle
Rüdiger Ulrich
Telefon: 05341/1897104
http://www.polizei.niedersachsen.de

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: