POL-SZ: Pressebericht des Polizeikommissariats Peine vom 18. Januar 2016

Peine (ots) - Einbruch in Lebensmittelmarkt

Am Samstagabend wurde in Peine, Heinrich-Hertz-Straße, die Tür des Personaleingangs eines dort ansässigen Lebensmittelmarktes aufgehebelt. Anschließend begaben sich der oder die Täter in den Verkaufsbereich und schlitzten dort die Jalousie eines abgetrennten Verkaufsbereichs auf. Hier durchwühlten sie diverse Schubladen,. Ob etwas entwendet wurde steht noch nicht fest. Die bisher bekannte Schadenshöhe beträgt ca. 3.000,- Euro.

Wohnungseinbrüche

Am Samstag und am Sonntag kam es in Peine zu zwei Wohnungseinbrüchen. In der Nacht zu Sonntag wurde in Vöhrum, Am Landwehrgraben ein Küchenfenster auf der Rückseite einen Reihenhauses aufgehebelt. Darüber gelangten die Täter dann in das Reihenhaus und durchsuchten das Schlafzimmer. Über mögliches Diebesgut können noch keine Angaben gemacht werden. Auch die Schadenshöhe steht noch nicht fest.

Einen weiteren Einbruch gab es am Sonntag, in der Zeit von 16:00 Uhr bis 18:15 Uhr in Peine, in der Duttenstedter Straße. Hier hebelten ein oder mehrere bisher nicht bekannte Personen die Wohnungstür in einem Mehrfamilienhaus auf. Offensichtlich entwendeten die Unbekannten keine Gegenstände. Der Schaden beläuft sich auf ca. 100,- Euro.

Reifen zerstochen

Am Sonntag, wurden in der Zeit von Mitternacht bis 20:55 Uhr, in Peine am Windmühlenwall, bzw. in der Straße Am Schloßwall, an einem Pkw VW Golf drei und an einem Pkw Opel und an einem Pkw Nissan jeweils zwei Reifen von einer bisher nicht bekannten Person zerstochen. Die Schadenshöhen liegt insgesamt bei ca. 700 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter
Polizeikommissariat Peine
Peter Rathai
Telefon: 05171/999-222
E-Mail: peter.rathai@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: