POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Donnerstag, 14. Januar 2016:

Wolfenbüttel (ots) - Schöppenstedt: alkoholisierter Autofahrer fährt in Straßengraben

Donnerstag, 14.01.2016, gegen 04:00 Uhr

Am frühen Donnerstagmorgen kam ein 60-jähriger Autofahrer auf der Landesstraße 627 zwischen Schöppenstedt und Wolfenbüttel auf der winterglatten Fahrbahn nach rechts von der Straße ab und landete mit seinem Auto im Straßengraben. Bei der Unfallaufnahme stellten die eingesetzten Polizeibeamten zudem eine erhebliche Alkoholisierung des Autofahrers fest. Der Alkoholtest ergab einen Wert von 2,05 Promille. Eine Blutentnahme, die Sicherstellung des Führerscheines und die Einleitung eines Strafverfahrens waren die Folge. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen lies sich der 60-Jährige von einem Taxi nach Hause fahren, zahlte jedoch den geforderten Fahrpreis nicht und verschwand unverrichteter Dinge in seiner Wohnung. Ein weiteres Strafverfahren wurde eingeleitet.

Wolfenbüttel: zwei Asylbewerber Opfer von Körperverletzungen

Mittwoch, 13.01.2016, gegen 22:25 Uhr

Zwei syrische Asylbewerber im Alter von 27 und 23 Jahren, die zur Zeit in Wolfenbüttel leben, sind am Donnerstagabend von zirka 10 unbekannten Personen, vermutlich ebenfalls Flüchtlinge, angegriffen worden. Nach ersten Erkenntnissen waren die beiden Opfer im Bus von Braunschweig nach Wolfenbüttel unterwegs. An der Haltestelle Breite Herzogstraße seinen dann plötzlich die zehn Unbekannten, bei denen es sich um arabisch sprechende Personen gehandelt haben soll, in den Bus eingestiegen und hätten grundlos auf die Beiden eingeschlagen. Anschließend seien die Täter, die nicht in Wolfenbüttel aufhältig sein sollen, in unbekannte Richtung geflüchtet. Durch die Schläge erlitten beide Opfer leichte Verletzungen im Kopfbereich. Die Täter können nicht weiter beschrieben werden. Hinweise: 05331 / 933-0.

Wolfenbüttel: Radfahrer mit 2,07 Promille unterwegs

Mittwoch, 13.01.2016, gegen 20:40 Uhr

Weil ein Radfahrer am Mittwochabend ohne Licht auf der Jägermeisterstraße unterwegs war, wurde er von einer Streife der Polizei angehalten und kontrolliert. Bei der Kontrolle zeigte sich, dass der 43-jährige Radfahrer erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Der Alkoholtest ergab einen Wert von 2,07 Promille. Eine Blutprobenentnahme und die Einlei-tung eines Strafverfahrens folgten, zudem musste er sein Fahrrad schieben.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Polizeikommissariat Wolfenbüttel
Frank Oppermann
Telefon: 05331 / 933 - 104
http://www.polizei.niedersachsen.de

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: