Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Sonntag, 10. Januar 2016

Wolfenbüttel (ots) - Brand in einer Gaststätte in der Auguststadt Wolfenbüttel, Schleusenstraße 10.01.2016, 02.55 Uhr

Ein 53-jähriger Passant meldete der Polizei starke Rauchentwicklung aus den Räumlichkeiten einer Gaststätte in der Schleusenstraße. Vor Ort bestätigte sich diese Meldung. Die Polizei war mit mehreren Streifenwagen im Einsatz. Aus den Lüftungsschächten der Gaststätte drang dunkler Rauch auf die Straße, der Innenraum der zu diesem Zeitpunkt bereits geschlossenen Gaststätte war stark rauchverqualmt. Durch die eingesetzten Beamten wurden vorsorglich die Bewohner der Wohnungen neben und über der Gaststätte geweckt und aus dem Haus geleitet. Verletzt wurde niemand.

Durch die Feuerwehr Wolfenbüttel wurde die Eingangstür zur Gaststätte geöffnet und sogleich mit den Löscharbeiten begonnen.

Es stellte sich dann heraus, dass sich im Bereich der Theke ein Schwelbrand entwickelt hatte. Die Theke wurde dadurch teilweise zerstört.

Die Brandursache steht noch nicht fest. Beamte der Spezialisierten Tatortgruppe der Polizeiinspektion Salzgitter nahmen noch in der Nacht die Ermittlungen auf. Von Brandstiftung wird derzeit nicht ausgegangen.

Der Eigentümer des Hauses und der Pächter der Gaststätte wurden noch in der Nacht informiert.

Sachbeschädigung an geparkten Wagen Wolfenbüttel, Zeughausstraße Samstag, 09.01.2016, 23.39 h

Am späten Samstag Abend hörte eine 39-jährige Wolfenbüttelerin in der Zeughausstraße vor ihrem Haus einen Knall. Als sie aus dem Fenster sah, bemerkte sie eine Gruppe junger Männer im Alter von etwa 18-22 Jahren. Einer der Männer hatte offenbar den Spiegel des geparkten Wagens ihres Mannes abgeschlagen oder abgetreten. Die Männer entfernten sich eilends in Richtung Heimstättenweg bevor die Polizei eintraf. Die Fahndung verlief ergebnislos. Der Schaden durch den abgeschlagenen Spiegel beträgt etwa 100 Euro. Eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung wurde gefertigt. Hinweise nimmt die Polizei Wolfenbüttel entgegen. Tel.: 05331/933-0

Verkehrsunfall - beide Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit Hornburg Samstag, 09.01.2016, 13.10 Uhr

Die 67-jährige Fahrerin eines VW Touran aus Osterwieck befuhr die Kreiststraße 91 im Bereich Hornburg aus Rhoden (Sachsen-Anhalt) kommend. Im Einmündungsbereich zur Landesstraße 500 (Hornburg-Osterode am Fallstein) übersah sie beim Abbiegen als Wartepflichtige den PKW einer 41-jährigen Braunschweigerin, die von Hornburg kommend nach Osterode am Fallstein fuhr. Es kam zum Zusammenstoß, durch den der Wagen der 41-Jährigen auf den Acker geschleudert wurde. Verletzt wurde durch den Zusammenstoß niemand, beide Fahrzeuge mussten aber abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf etwa 13500 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Polizeikommissariat Wolfenbüttel
PHK Hoffmann
Telefon: 0 53 31 / 93 31 17
http://www.polizei.niedersachsen.de

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: