Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Dienstag, 19. Mai 2015:

Wolfenbüttel (ots) - Wolfenbüttel: Sonnenbrillen gestohlen Montag, 18.05.2015, 13.45 Uhr

Ein bislang unbekannter Täter entwendete am frühen Montagnachmittag zwei Sonnenbrillen aus einem Optikerfachgeschäft am Stadtmarkt. Nachdem der Täter ein kurzes Gespräch mit einer Angestellten des Geschäftes geführt hatte, flüchtete er mit einem Damenfahrrad mit rotem Fahrradkörbchen in Richtung Kornmarkt. Der Täter wurde wie folgt beschrieben: etwa 30 Jahre, 165 cm groß, kurze dunkle Haare (Bürstenhaarschnitt), trug einen dunklen Lederblouson. Die Polizei Wolfenbüttel bittet um Zeugenhinweise (Tel. 05331/9330).

Cremlingen: Einbruch in Bürogebäude Samstag, 16.05.2015, 12.00 Uhr bis Montag, 18.05.2015, 07.00 Uhr

Am vergangenen Wochenende betrat ein bislang unbekannter Täter das Grundstück eines Gewerbebetriebes in Wohld-Abbenrode und versuchte vergeblich im rückwärtigen Bereich zwei Fenster einzuschlagen. Durch ein drittes Fenster gelangte der Täter dann in die Räumlichkeiten. Dem ersten Anschein nach wurde jedoch nichts entwendet. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 2000 Euro. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Wolfenbüttel (Tel. 05331/9330)

Dorstadt: Einbruch in Einfamilienhaus Montag, 18.05.2015, zwischen 12.00 Uhr und 13.35 Uhr

Unbekannte Täter brachen am Montagmittag in ein Einfamilienhaus in der Straße Waldblick ein. Der oder die Täter betraten die Räumlichkeiten des Hauses durch ein Fenster und durchsuchten gezielt mehrere Räume nach potenziellem Diebesgut und entwendeten letztendlich 200 Euro Bargeld. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Wolfenbüttel (Tel. 05331/9330).

Winnigstedt: Brand zerstörte Anbau eines Wohnhauses Montag, 18.05.2015, 07:30 Uhr

Aus bislang unbekannter Ursache brannte ein in der Feldstraße in Winnigstedt gelegener Anbau eines Wohnhauses nahezu vollständig aus. Aufmerksame Nachbarn hatten Rauch aus dem Dach des Gebäudes aufsteigen sehen. Die eingesetzten Feuerwehren aus Winnigstedt und den umliegenden Gemeinden, die mit 40 Feuerwehrleuten im Einsatz waren, konnten ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus verhindern. Personen wurden nicht verletzt. Die Bewohner waren zur Brandzeit nicht im Haus. Der Sachschaden wird auf mehreren zehntausend Euro geschätzt. Bereits gestern hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen, konnte jedoch noch keine eindeutigen Feststellungen zur Brandursache machen. Heute nehmen Brandermittler aus Wolfenbüttel den Brandort erneut in Augenschein.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Polizeikommissariat Wolfenbüttel
Martina Wojna
Telefon: 0 53 31 / 93 33 23
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: