Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter vom 19.05.2015

Salzgitter (ots) - Körperverletzung Salzgitter-Lebenstedt, Hüttenring, Bushalterstelle, 18.05.2015, 14.30 Uhr Am Montagnachmittag schlugen drei Jugendliche an der Bushaltestelle am Hüttenring einen 15-Jährigen. Anschließend entfernten sich die drei Jugendlichen. Der 15-Jährige wurde mit dem Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Diebstahl eines Portmonees Salzgitter-Lebenstedt, Konrad-Adenauer-Straße, MCDonald, 17.05.2015, 15.00 Uhr bis 15.30 Uhr Am Samstagnachmittag, zwischen 15 und 15.30 Uhr, entwendeten unbekannte Täter aus einer Umhängetasche im Restaurant MCDonald, an der Konrad-Adenauer-Straße, ein schwarzes Kunstlederportmonee mit Bargeld und persönlichen Papieren einer 57-jährigen Frau. Die Umhängetasche hatte die 57-Jährige über die Stuhllehne gehängt. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-215

Diebstahl von vier Autoreifen Salzgitter-Lebenstedt, Goethestraße, Parkplatz, 17.05.2015, 00.10 bis 04.45 Uhr In der Nacht von Samstag auf Sonntag bauten unbekannte Täter alle vier Reifen von einem schwarzen BMW, der auf einem Parkplatz an der Goethestraße stand, ab. Sie stellten den BMW dann auf Pflastersteinen. Schaden: rund 2000 Euro. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-215

Verkehrsunfall mit einem alkoholisierten Autofahrer Salzgitter-Beddingen, Industriestraße Nord/Eisenhüttenstraße, 18.05.2015, 08.10 Uhr Am Montagmorgen verursachte ein 46-jähriger Autofahrer alkoholbedingt, Alcotest:0,46 Promille, einen Verkehrsunfall. Er musste sich einer Blutprobe unterziehen lassen und sein Führerschein wurde sichergestellt. Der 46-Jährige wollte von der Industriestraße Nord in die Eisenhüttenstraße abbiegen und übersah dabei die bevorrechtigte 44-jährige Autofahrerin. Er stieß mit seinem Citroen gegen den Golf der 44-Jährigen. Dabei entstand ein Schaden von rund 2000 Euro.

Enkeltrickbetrüger erfolglos Bereich Salzgitter, 18.05.2015 Am Montag wurden fünf Senioren, zwischen 79 und 82 Jahre alt, von Enkeltrickbetrügern angerufen. Die Betrüger gaben sich als verwandte aus und forderten Geld. Alle fünf Senioren erkannten den Trick und beendeten das Gespräch. Sie informierten anschließend die Polizei.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Pressestelle

Telefon: 05341/1897104
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: