Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel am 29.04.2015 für den Bereich Salzgitter

Salzgitter (ots) - Kriminalität

Unbekannte entwenden Pkw

Dienstag, 28.04.2015 Salzgitter-Thiede, Lange Hecke

In der Nacht zum Dienstag wurde in Thiede ein PKW Volvo V 40 in der Farbe schwarz, amtliches Kennzeichen SZ-AG 7116, von Unbekannten entwendet. Das Fahrzeug war auf der Straße Lange Hecke zum Parken abgestellt gewesen und hatte noch einen geschätzten Zeitwert von 3000 Euro.

Balkontür aufgehebelt und in Wohnung eingedrungen

Dienstag, 28.04.2015 Salzgitter-Lebenstedt, Goethestraße

Am Dienstag wurde ein Wohnungseinbruch in einem Mehrfamilienhaus an der Goethestraße angezeigt. Ein bislang unbekannter Täter hatte die Balkontür zu einer Wohnung aufgehebelt, ist in die Räumlichkeiten eingedrungen und hat sämtliche Behältnisse geöffnet und durchsucht. Über den Umfang und Wert des Diebesgutes konnte der Anzeigende keine konkreten Angaben machen. Es wird nicht ausgeschlossen, dass Schmuck abhanden gekommen sein könnte.

Elektrogeräte aus Bürogebäude entwendet

Dienstag, 28.04.2015 Salzgitter-Thiede, Sudetenstraße

Unbekannte drangen in der Nacht zum Dienstag in den Rohbau eines Bürogebäudes an der Sudetenstraße ein. Aus einem Raum entwendeten die oder Täter mehrere Elektrogeräte einer dort tätigen Baufirma. Zu den zahlreichen Geräten gehörten neben Bohrmaschinen auch ein Bohrschrauber sowie eine Fräsmaschine und ein Winkelschleifer des Herstellers BTI. Die Schadenshöhe wurde mit 1500 Euro angegeben.

Verkehrslage

Beteiligte wird nach Vorfahrtsverletzung leicht verletzt

Dienstag, 28.04.2015, 18:45 Uhr Salzgitter-Lebenstedt, Wildkamp, Einmündung Mammutring

Dienstagabend kam es zu einer Vorfahrtsverletzung auf dem Wildkamp, Einmündung Mammutring. Eine 27-jährige Fahrzeugführerin missachtete am Einmündungsbereich die Vorfahrt zum Nachteil einer VW-Fahrerin. Es kam zum Zusammenstoß, wobei die VW-Fahrerin leicht verletzt wurde. An den Fahrzeugen entstand jeweils Totalschaden. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf 9000 Euro.

Bei Geschwindigkeitsüberwachung aufgefallen

Dienstag, 28.04.2015, 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr Kreisstraße 21 (Höhe Einmündung K 23), zwischen Salzgitter-Gebhardshagen und Salzgitter -Lobmachtersen

Zwölf Anzeigen im Bußgeldbereich war die Bilanz einer Geschwindigkeitsüberwachung der Polizei, die am Dienstagvormittag auf der Kreisstraße 21 in Höhe der Einmündung K 23 mit einem Lasergerät ihre Messungen durchgeführt hatte. Spitzenreiter war ein Fahrzeugführer, der mit 122 Km/h in der dort vorgeschriebenen 60 Km/h-Zone gemessen wurde. Neben einem entsprechenden Bußgeld wird der Fahrer wohl auch seinen Führerschein für längere Zeit abgeben müssen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Pressestelle
Rüdiger Ulrich
Telefon: 05341/1897104
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: