Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressebericht Polizei Wolfenbüttel

Wolfenbüttel (ots) - Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Samstag, 27. Dezember 2014:

Bislang nicht ermittelte Täter hebelten am 26.12.2014 im Zeitraum von 16.00 Uhr bis 21.30 Uhr, in Abwesenheit der Bewohner, das Schlafzimmerfenster eines Wohnhauses in der Straße "Vor den Grashöfen" in Schandelah auf und drangen in das Gebäude ein. Das Haus wurde durchsucht, nach bisherigem Ermittlungsstand wurde nichts entwendet. Hinweise? 05331/9330

In Ahlum wurde in der Nacht zum 27.12.2014 ein PKW durch eine Polizeistreife der Wache Wolfenbüttel überprüft. Zunächst gab die Fahrerin des Autos Gas, hielt dann an, gab aber "Fersengeld". Die Beamten setzten nach und konnten die Flüchtende bald einholen. Die 26-jährige Fahrerin fuhr mit dem Fahrzeug, ohne eine Fahrerlaubnis zu besitzen. Diese wird ihr sicherlich auch nicht so schnell erteilt, denn sie führte auch noch Betäubungsmittel mit sich.

Nachdem ein 19-jähriger der Meinung war, am 27.12.14 geg. 02.30 Uhr auf dem Kornmarkt in Wolfenbüttel mit quietschenden Reifen angesichts einer Polizeistreife mit seinem PKW los zu fahren, konnten die Beamten nicht anders und hielten den Wagen an. Die kontrollierenden Beamten brauchten auch gar nicht viel sagen, der Überprüfte ließ das Fenster des PKW herunter und gab kommentarlos den Autoschlüssel her. Schon dabei nahmen die Beamten Alkoholgeruch wahr und so war eine Blutprobe die Folge. Das war dann aber noch nicht alles.

Der junge Mann besaß keinen Führerschein und das Auto hatte er sich ohne Wissen seiner Eltern von diesen für diese nicht gänzlich folgenlose Spritztour ausgeliehen.

In der Nacht zum 26.12.2014 kam es in Wolfenbüttel, Holzmarkt, im Bereich der dortigen Sparkasse zu einer Verkehrsunfallflucht. Der Fahrer oder die Fahrerin fuhr mit einem Auto von der Fischerstraße kommend in Richtung Holzmarkt und kam dann nach links von der Fahrbahn ab. Der PKW stieß einen Begrenzungsstein um, touchierte einen Baum und landete schließlich im Treppenaufgang der dortigen Sparkasse, wo der Handlauf und Blumenkübel beschädigt wurden. Hier blieben aber auch Fahrzeugteile liegen! Der Fahrer oder die Fahrerin fuhr anschließend davon. Dann bekam aber doch jemand Gewissensbisse. Ein 26-jähriger Mann aus Wolfenbüttel meldete sich am 26.12.2014 abends auf der Polizeiwache in Wolfenbüttel. Er gab an, aufgrund einer heruntergefallenen Zigarette die Kontrolle über sein Auto verloren und den Unfall verursacht zu haben Warum er nicht gleich die Polizei gerufen hatte , blieb aber ein Rätsel. Vorerst! Die Ermittlungen dauern an!

Ein auf der Dorfstraße in Heiningen abgestellter LKW geriet am 27.12.2014 geg. 01.20 Uhr in Brand. Bei Eintreffen der Polizeistreife aus Schladen war die Feuerwehr aus Heiningen schon mit den Löscharbeiten beschäftigt. Nach ersten Ermittlungen brach das Feuer im Führerhaus des Fahrzeuges aus und breitete sich von dort weiter aus. Die Schadenssumme kann noch nicht beziffert werden. Der LKW wurde sichergestellt, die Ermittlungen werden fortgeführt!

Aldo Sigmund Kriminalhauptkommissar

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Polizeikommissariat Wolfenbüttel
Dienstschichtleiter
Telefon: 0 53 31 / 93 31 17
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: