Polizei Salzgitter

POL-SZ: Geisterfahrerin auf der Westumgehung in Peine

Peine (ots) - Glück im Unglück hatte heute Morgen ein 28-jähriger Mann aus Hohenhameln, der gegen 08:50 Uhr mit seinem Pkw Fiat auf der 4-spurigen, autobahnähnlich ausgebauten Westumgehung ( B 444) in Peine, mit einer Geisterfahrerin zusammenstieß. Die 77-jährige Frau aus der Gemeinde Edemissen, war mit ihrem Pkw Audi A 3 vom Madamenweg kommend entgegengesetzt der Fahrtrichtung auf die B 444 in Richtung Rosenthal ( FTZ-Kreuzung) aufgefahren. Nach ca. 200 m vollzog sie eine Vollbremsung auf dem in Fahrtrichtung Peine gesehenen linken Fahrstreifen, weil ihr mehrere Fahrzeuge entgegenkamen. Während ein Pkw-Fahrer dem ihm entgegenkommenden Pkw noch nach rechts ausweichen konnte, bemerkte der dahinter, ebenfalls auf dem linken Fahrstreifen fahrende 28-Jährige den Pkw zu spät und versuchte ebenfalls noch nach rechts auszuweichen. Dieses gelang ihm jedoch nur zum Teil, so dass beide Fahrzeuge sich noch seitlich berührten und die Außenspiegel beschädigt wurden. Verletzungen trugen beide sich allein in den Pkw befindlichen Fahrzeugführer nicht davon. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in noch nicht bekannter Höhe. Der Führerschein der 77-Jährigen wurden sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren gegen sie wurde eingeleitet. Während der Unfallaufnahme kam es zu kurzfristigen Beeinträchtigungen des fließenden Verkehrs auf der Westumgehung.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter
Polizeikommissariat Peine
Peter Rathai
Telefon: 05171/999-222
E-Mail: peter.rathai@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: