Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter vom 17.12.2014

Salzgitter (ots) - Verkehrsunfall mit zwei umgestürzten Lkw Salzgitter-Bleckenstedt, K 39, in Höhe Schacht Konrad, 17.12.2014, 03.00 Uhr Am frühen Mittwochmorgen, gegen 03.00 Uhr, stürzten gleich zwei Lkw mit ihren Anhängern auf der K 39, in Höhe Schacht Konrad, auf extrem glatter Straße um. Beide Fahrer, 34 und 39 Jahre alt und eine 27-jährige Beifahrerin wurden bei den Unfällen leicht verletzt. Sie wurden nach ambulanter Behandlung aus dem Klinikum wieder entlassen. Beide Fahrer kamen mit ihren Lkw aus Richtung Lebenstedt. Der 39-jährige Fahrer kam dann nach rechts von der Straße ab, durchfuhr die Böschung und rutschte auf die parallel verlaufende K36. Dort stellte sich der Lkw mit Anhänger quer und kippte auf die rechte Seite um. Der andere Lkw , mit dem34-jährigen Fahrer, kam ebenfalls nach rechts von der Straße ab und durchfuhr die Böschung. Nach etwa 40m stellte sich der Lkw auf der K 39 quer und kippte nach links um. Gesamtschaden: etwa 150000 Euro. Die Bergungsarbeiten dauern noch an. Ein Lkw war mit Gefahrgut beladen. Die Berufsfeuerwehr und die Umweltbehörde sind im Einsatz

Verkehrsunfall mit einem schwer verletzten Fußgänger Salzgitter-Ringelheim, Wittmerweg, 16.12.2014, 11.50 Uhr Am Dienstagmittag wurde ein 61-jähriger Fußgänger in Ringelheim auf dem Wittmerweg von einem Auto erfasst und schwer verletzt. Er wurde mit dem Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Der Fußgänger stieß mit dem Kopf gegen das Fahrzeug und fiel auf den Boden. Ein 61-jähriger Autofahrer hatte ihn übersehen, als er rückwärts aus einem Weg fuhr. Der Verletzte wurde von Ersthelfern am Unfallort versorgt, bis der Rettungswagen eintraf.

Verkehrsunfall mit einem leicht verletzten Kind Salzgitter-Lebenstedt, Swindonstraße/Am Schölkegraben, 16.12.2014, 17.05 Uhr Am Dienstagabend wurde ein 6-jähriger Junge auf der Swindonstraße vom Außenspiegel eines Autos einer 82-jährigen Fahrerin erfasst und leicht verletzt. Der Junge wurde mit dem Rettungswagen ins Klinikum gebracht und konnte nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden. Die Autofahrerin fuhr vermutlich bei Rotlicht in den Einmündungsbereich ein, als der Junge und ein Zeuge bei Grün die Straße überqueren wollten. Der Zeuge erkannte die Gefahr und riss den Jungen noch beiseite. Er konnte jedoch nicht verhindern, dass der Junge vom Außenspiegel getroffen wurde.

Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Fußgängerin Salzgitter-Lebenstedt; Alber-Schweitzer-Straße/Neißestraße, 16.12.2014, 19.05 Uhr Eine 25-jährige Fußgängerin wollte am Dienstagabend bei Grün die Neißestraße überqueren und stieß dann mit dem Auto einer 59-jährigen Fahrerin zusammen. Die Fußgängerin prallte auf die Motorhaube und stürzte dann auf die Straße. Sie wurde mit dem Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Die Autofahrerin wollte von der Albert-Schweitzer-Straße in die Neißestraße abbiegen und übersah bei starken Regen die Fußgängerin.

Diebstahl eines weißen Mazda 3mit dem Kennzeichen SZ-GO 182 Salzgitter-Lebenstedt, Leipnizstraße, Autohaus, 15.12.2014, 23.00 Uhr bis 16.12.2014, 07.50 Uhr In der Nacht von Montag auf Dienstag entwendeten unbekannte vom Gelände eines Autohauses an der Leipnizstraße einen weißen Mazda 3 mit dem Kennzeichen: SZ-GO 182. Schaden: etwa 22520 Euro. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-215

Einbruch in Einfamilienhaus Salzgitter-Ringelheim, Wittmerweg, 15.12.2014, 14.40 Uhr Am Dienstagnachmittag wurde festgestellt, dass unbekannte Täter an einem Einfamilienhaus in Ringelheim, Wittmerweg, eine Scheibe in Griffhöhe eingeschlagen hatten und dann durch das geöffnete Fenster ins Haus gelangten. Von den Tätern wurde das Haus nach Beute durchsucht. Sie entwendeten Schmuck und ein TV Gerät. Die genaue Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-215

Diebstahl einer Tankanlage mit Dieselkraftstoff Salzgitter-Watenstedt, Eisenhüttenstraße, Werkshafen, 10.10.2014 bis 15.12.2014, 12.30 Uhr Unbekannte Täter entwendeten zwischen dem 10.12. und Montag eine Tankanlage mit etwa 600Liter Dieselkraftsoff vom Gelände des Werkhafens an der Eisenhüttenstraße. Aufgrund des großen Gewichts, müssen die Täter Hilfsmittel, wie Kran, Radlader, Gabelstapler oder ähnliches genutzt haben. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-215

Warnung vor unseriösen Spendensammlern/Betrüger Salzgitter-Lebenstedt, In den Blumentriften, 16.12.2014, 13.44 Uhr Am Dienstagmittag sprachen in der Fußgängerzone in Lebenstedt eine 22-jährige Frau und ein 20-jähriger Mann Passanten an, um mit gefälschten Spendenzetteln Geld für Taubsumme und körperlich behinderte Menschen zu sammeln. Sie wurden von der Polizei überprüft. Gegen beide wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Betrug eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Pressestelle

Telefon: 05341/1897104
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: