Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Donnerstag, 11. Dezember 2014:

Wolfenbüttel (ots) - Wolfenbüttel: Autofahrer trotz glatter Straßen zu schnell unterwegs

Am Donnerstagmorgen, in der Zeit zwischen 04:00 Uhr und 08:00 Uhr, führte die Polizei Wolfenbüttel auf der Salzbergstraße in Salzdahlum eine Geschwindigkeitsmessung durch. Insgesamt durchfuhren 287 Fahrzeuge die Messstelle, wovon 21 Fahrzeuge schneller als die erlaubten 50 km/h unterwegs waren und das, obwohl aufgrund der Witterung mit rutschigen Straßen zu rechnen war. Der Schnellste war 24 km/h zu schnell und muss nun mit einem Bußgeld rechnen. Zusätzlich waren wieder drei Autofahrer ohne angelegten Sicherheitsgurt auf den Radarbildern zu erkennen.

Wolfenbüttel: Autofahrer übersieht Radfahrer

Mittwoch, 10.12.2014, gegen 07:45 Uhr

Am Mittwochmorgen übersah ein Autofahrer, welcher berechtigt die Okerstraße in Richtung Rosenwall befuhr, einen vorfahrtberechtigten Radfahrer, der auf der Neuen Straße unterwegs war. Trotz Vollbremsung kam es zum Zusammenstoß, wobei der 15-jährige Radfahrer zu Boden stürzte und sich dabei leicht verletzte. Er wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Am Auto und am Rad entstand Sachschaden in Höhe von rund 500,-- Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Polizeikommissariat Wolfenbüttel
Frank Oppermann
Telefon: 05331 / 933 - 104
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: