Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressebericht für das Polizeikommissariat Peine vom 09. Dezember 2014

Peine (ots) - Lack zerkratzt

In Vechelde, auf der Weststraße wurde in der Nacht zu Sonntag ein dort abgestellter Pkw Opel Astra auf der Fahrertür von einer bisher unbekannten Person zerkratzt. Die Schadenshöhe liegt bei ca. 500 Euro.

Reifen zerstochen

In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde in Vöhrum, Posener Straße der rechte Hinterreifen eines dort geparkten Pkw Skoda Octavia von einem Unbekannten zerstochen. Der Schaden liegt bei ca. 80 Euro.

Verkehrsunfallfluchten

Am Freitag vergangener Woche wurde in der Zeit von 14:00 Uhr bis 14:30 Uhr in Ilsede, Gerhard-Lukas-Straße, auf dem Parkplatz der Firma HAGEBAU ein VW Sharan von einem anderen Verkehrsteilnehmer beschädigt. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um die Begleichung des angerichteten Schadens in Höhe von ca. 150 Euro zu kümmern.

Eine weitere Unfallflucht gab es am Freitag in Lahstedt, auf dem Oheweg. Hier wurde vermutlich im Vorbeifahren ein dort geparkter Pkw Hyundai beschädigt. Auch hier entfernte sich der Verursacher und hinterließ einen Schaden in Höhe von ca. 500 Euro.

Verkehrskontrolle der Polizei

Am Montag führte die Polizei in Peine auf dem Parkplatz an der B 65, Einmündung zur K 31 mit Unterstützung von Kollegen der Bereitschaftspolizei und Kollegen aus anderen Dienststellen eine Kontrolle im Rahmen der Länderübergreifende Schwerpunktkontrollen zur Bekämpfung der Hauptunfallursachen - hier : Zielrichtung Alkohol und Drogen- (TISPOL >>Traffic Information System POLice-Verbundes<< Speed II) durch. Bei der Kontrolle, die von 11:00 Uhr bis ca. 15:00 Uhr durchgeführt wurde, kontrollierten die Beamten insgesamt 61 Fahrzeuge. 21 Fahrzeugführer mussten sich einem Drogentest unterziehen. Hierbei wurde bei drei Fahrzeugführern festgestellt, dass sie vermutlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stehen. Ihnen wurde ein Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Darüber hinaus wurden auch vier Alkotests durchgeführt, die jedoch alle einen AAK-Wert 0,00 Promille ergaben. 11 Fahrer wurden wegen kleinerer Verstöße mit einem Verwarngeld belegt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter
Polizeikommissariat Peine
Peter Rathai
Telefon: 05171/999-222
E-Mail: peter.rathai@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: