Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressebericht für das Polizeikommissariat Peine vom 05. Dezember 2014

Peine (ots) - Wohnungseinbrüche

Gestern kam es in Edemissen, in der Zeit von 10:30 Uhr bis 00:25 Uhr, in den Straßen Waterkamp und Wöhrbergweg zu zwei Einbrüchen, bei dem der bisher unbekannte Täter jeweils mit einem Stein die Terrassentüren der Einfamilienhäuser einwarf. Während er im Waterkamp das gesamte Haus durchsuchte und Bargeld entwendete, brach er im Wöhrbergweg aus bisher nicht bekannten Gründen seinen Versuch ab, in das Haus zu gelangen. Es entstand insgesamt ein Schaden in Höhe von ca. 2.000,- Euro.

Einen weiteren Einbruch gab es am Donnerstag, gegen 15:00 Uhr in Peine, in der Werderstraße, wo es zu einem Wohnungseinbruch in einem Mehrfamilienhaus gekommen ist. Hier brach ein bisher Unbekannter Wohnungstür einer Eigentumswohnung im 2. OG auf, durchwühlte die Schränke und Kommoden in sämtlichen Räumen und entwendeten Schmuck sowie Bargeld in bislang unbekannter Höhe.

Mit Tischbein auf Polizeibeamte eingeschlagen

Gestern Vormittag kam es in Wendeburg, im Eichenweg, zu einem Einsatz der Polizei, der letztendlich dazu führte, dass ein 64-jähriger Mann in eine psychiatrische Klinik eingeliefert werden musste. Die Polizei war von einem 55-jährigen Gemeindebeamten der Gemeinde Wendeburg zu Unterstützung gerufen worden, weil dieser bei dem Versuch, eine Wohnung aufgrund eines Gerichtsbeschlusses zu öffnen, von dem Wohnungsinhaber mit Insektenspray besprüht worden war. Auch der Aufforderung der Polizeibeamten, die Tür zu öffnen, kam der Mann nicht nach. Als die Beamten nun versuchten, durch ein auf Kipp stehendes Fenster in das Zimmer des Mannes zu gelangen, wurden auch diese mit Insektenspray besprüht. Vermutlich um die Beamten besser einsprühen zu können, öffnete der Mann das Fenster, was die Polizeibeamten ausnutzten, um den 64-Jährigen zu ergreifen. Dieser konnte sich jedoch losreißen, ergriff ein im Zimmer liegendes metallenes Tischbein und schlug damit auf die Beamten ein, die in das Zimmer steigen wollten. Nach einem kurzen Handgemenge gelang es jedoch den Polizeibeamten den Mann zu überwältigen. Da der Mann nicht zu beruhigen war, wurde er einem Arzt vorgestellt, der eine Einweisung in eine psychiatrische Klinik veranlasste. Die eingesetzten Polizeibeamten (52 und 54 Jahre), sowie der Mitarbeiter der Gemeinde Wendeburg wurden bei dem Einsatz leicht verletzt. Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstand und Körperverletzung eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter
Polizeikommissariat Peine
Peter Rathai
Telefon: 05171/999-222
E-Mail: peter.rathai@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de
Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: