Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressebericht für das Polizeikommissariat Peine vom 04. Dezember 2014

Peine (ots) - "Falscher" Polizeibeamter unterwegs

Am Mittwochnachmittag, gegen 14:00 Uhr, verschaffte sich ein Unbekannter bei einem 84-jähriger Bewohner aus der Peiner Südstadt Zutritt in dessen Wohnung, indem er sich als Polizeibeamter ausgab und unter dem Vorwand, in einer Diebstahlangelegenheit zu ermitteln, in die Wohnung müsste. Aus der Wohnung entwendete er dann ein Portemonnaie mit ca. 300 Euro Bargeld.

Einen weiteren Versuch unternahm vermutlich die gleiche Person gegen 17:00 Uhr ebenfalls in der Südstadt, im Siemensweg. Auch hier begehrte er Einlass in die Wohnung, indem er einen vermeintlichen Dienstausweis vorzeigte. Dem Mann wurde hier jedoch kein Zutritt zur Wohnung gewährt, so dass er unverrichteter Dinge das Mehrfamilienhaus verließ. Eine Fahndung der Polizei nach dem Mann verlief bisher ergebnislos. Der Mann wurde wie folgt beschrieben: Er soll ca. 50 Jahre alt gewesen sein, hatte helle Haare und hatte einen Drei-Tage-Bart. Er war ca. 175 - 180 cm groß und trug eine Brille. Bekleidet war er mit einer weißen Jacke und blaue Jeans. Wer Hinweise auf den Mann geben kann, oder verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich bei der Polizei in Peine, Telefon 05171/999-0 zu melden.

In diesem Zusammenhang gibt die Polizei noch den Hinweis, dass man sich den Dienstausweis der Person sehr genau ansehen sollte, der sich als Polizeibeamter in zivil ausgibt. Wenn man Zweifel an der Identität der Person hat, sollte man ihn nicht in die Wohnung lassen, sondern unter der selbst heraus gesuchten Telefonnummer, bei der Dienststelle anrufen, von dem der Beamte gekommen ist. Ein "echter" Polizeibeamter hat dafür Verständnis. Sollte man die Telefonnummer nicht sofort finden, kann auch über die Notrufnummer die Identität des Beamten bestätigt bekommen.

Tageswohnungseinbruch

Am Mittwoch, in der Zeit von 13:45 Uhr bis 18:00 Uhr hebelte ein bisher nicht bekannte Person in Ersehof, im Heidweg das Badezimmerfenster eines Einfamilienhaus im Erdgeschoss auf und drang so in das Haus ein. Im Gebäude wurden sämtliche Räume durchsucht. Da sich im Haus jedoch keine Wertsachen befanden, verließ er unverrichteter Dinge, jedoch unter Mitnahme eines Paar Eintracht-Braunschweig-Handschuhe, das Einfamilienhaus. Die Schadenshöhe beträgt ca. 200,- Euro.

Eisglätte als Ursache für Pkw-Überschlag

Am Dienstag Abend war es gegen 21:15 Uhr auf der L 475 zwischen Köchingen und Vechelde zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem Eisglätte die Ursache war. Die 50-jährige Fahrerin eins Renault Twingo war mit ihrem Fahrzeug die L 475 aus Köchingen in Richtung Vechelde unterwegs, als sie auf eisglatter Fahrbahn in einer leichten S-Kurve ins Schleudern und nach rechts von der Fahrbahn abkam. Der Pkw überschlug sich anschließend, als die Frau mit ihrem Fahrzeug in den Graben neben der Fahrbahn rutschte. Durch den Unfall wurde die Frau leicht verletzt und am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3.000,- Euro.

Verkehrsunfallfluchten

Am Montag wurde in der Zeit von 07:55 Uhr bis 08:15 Uhr in Peine auf dem Echternplatz ein dort abgestellter Pkw Dacia Sandero von einem anderen Verkehrsteilnehmer beschädigt. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um die Begleichung des von ihm angerichteten Schadens in Höhe von ca. 200 Euro zu kümmern.

Eine weitere Unfallflucht gab es am Dienstag, in der Zeit von Di., 02.12.2014, 18:30 Uhr bis Mi., 03.12.2014, 15:30 Uhr in Wendeburg, auf der Braunschweiger Straße. Hier wurde ein Pkw Volvo von einem Unbekannten mit seinem Fahrzeug beschädigt, der sich anschließend auch unerlaubt entfernte und einen Schaden in Höhe von ca. 200 Euro zurück ließ.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter
Polizeikommissariat Peine
Peter Rathai
Telefon: 05171/999-222
E-Mail: peter.rathai@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: