Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Donnerstag, 27. November 2014:

Wolfenbüttel (ots) - Schöppenstedt: Tür in Brand gesetzt

Dienstag, 25.11.2014, 07:00 Uhr, bis Mittwoch, 26.11.2014, 07:45 Uhr

Eine Kunststoffaußentür an dem zur Zeit leerstehenden Gebäude der Förderschule in Schöppenstedt, Wallpforte, geriet in der Zeit von Dienstagmorgen bis Mittwochmorgen in Brand. Nach derzeitigem Ermittlungsstand muss von einer Brandstiftung ausgegangen werden. Augenscheinlich ist das Feuer von allein erloschen, so dass kein weiterer Schaden zu beklagen ist. Der Schaden an der Tür und am Rahmen wird dennoch auf rund 3500,-- Euro geschätzt. Hinweise an die Polizei unter 05331 / 933-0.

Wolfenbüttel: dreister Ladendiebstahlsversuch

Mittwoch, 26.11.2014, gegen 15:30 Uhr

Ein besonders dreister Versuch eines Ladendiebstahls ereignete sich am Mittwochnach-mittag in einem Einkaufsmarkt an der Halberstädter Straße. Der Detektiv hatte beobachtet, wie zwei Frauen einen Einkaufswagen mit hochwertigen Nahrungs- und Genussmitteln beladen hatten. Anschließend hätten die beiden unbekannten Frauen den Eingangsbereich mit dem Einkaufswagen passiert, ohne zu zahlen. Nachdem sie durch den Detektiv angesprochen worden seien, sei ein unbekannter Mann hinzugekommen und habe den Detektiv in den Eingangsbereich zurück geschubst. Anschließend seien alle drei Personen unter Zurücklassung des Einkaufswagens mit einem älteren, dunklen VW Passat in Richtung Wendessen davon gefahren. Im Nachhinein wurde bekannt, dass das Diebesgut einen Wert von rund 450,-- Euro gehabt hätte. Die drei Personen wurden folgendermaßen beschrieben: 1. Täterin: ca. 160 cm groß; ca. 45 Jahre alt; dunkel gekleidet; trug ein Kopftuch, 2. Täterin: ca. 160 cm groß; ca. 25 - 30 Jahre alt; ebenfalls mit dunkler Kleidung und Kopftuch bekleidet, 3. Täter: ca. 170 cm groß; ca. 40 Jahre alt; dunkle Haare; dunkel gekleidet. Hinweise erbittet die Polizei unter 05331 / 933-0.

Wolfenbüttel: Verkehrsunfall mit fünf verletzten Personen

Mittwoch, 26.11.2014, gegen 14:45 Uhr

Am frühen Mittwochnachmittag ereignete sich auf der Bundesstraße 79 in Höhe des Sternhauses einen Verkehrsunfall, bei dem fünf Menschen leicht verletzt worden sind. Ersten Ermittlungen zu Folge, bemerkte eine 20-jährige Autofahrerin aus dem Landkreis Gifhorn den Rückstau bei der Ortseinfahrt nach Wolfenbüttel zu spät und fuhr auf den vor ihr haltenden PKW auf. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls ebenfalls auf den davor haltenden PKW aufgeschoben und dieser letztendlich noch auf den davor befindlichen PKW. Durch den Zusammenstoß wurden neben der Unfallverursacherin noch zwei weitere Autofahrerinnen und zwei Beifahrerinnen im Alter zwischen 20 und 36 Jahren leicht verletzt. Sie wurden mit dem Rettungsdienst in in ein Krankenhaus gebracht. Drei Autos wurden so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Der Schaden wird auf rund 15000,-- Euro geschätzt. Während der Unfallaufnahme und der Bergung der Unfallfahrzeuge kam es zu Verkehrsbeeinträchtigungen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Polizeikommissariat Wolfenbüttel
Frank Oppermann
Telefon: 05331 / 933 - 104
http://www.polizei.niedersachsen.de
Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: