Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich des Polizeikommissariates Salzgitter-Bad 14.11.2014 - 15.11.2014, 09:00 Uhr

Salzgitter (ots) - Inbrandsetzen von gelben Säcken

Am 14.11.2014, um 18.15 Uhr, wurde Feuerwehr und Polizei ein Brand in der Mozartstraße 23 in Salzgitter-Bad gemeldet. An einem Stellplatz für Restmülltonnen hinter einem Mehrfamilienhaus waren aus unbekannten Gründen mehrere abgelegte gelbe Säcke in Brand geraten. Das Feuer konnte durch die Berufsfeuerwehr schnell gelöscht werden. Die Polizei bittet Zeugen sich unter unter der Tel.-Nr. 05341/825-0 zu melden.

Ingewahrsamnahme

Ein 69 Jahre alter Mann beschäftigte am Morgen des 15.11.14 die Polizei. Gegen 01.45 Uhr betrat er das Krankenhaus in Salzgitter-Bad und beleidigte eine Angestellte im Eingangsbereich. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Gegen 03.15 Uhr wurde der Mann dann stark alkoholisiert liegend auf dem Radweg zwischen SZ-Bad und SZ-Gitter durch einen Verkehrsteilnehmer gesichtet. Gegenüber alarmierten Rettungssanitätern zeigte er sich zunehmend renitent, so dass zur Verhinderung weiterer Straftaten eine Ingewahrsamnahme durch die eingesetzten Polizeibeamten angeordnet wurde.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Dienstschichtleiter (-Vertreter) Lüttge, POK
Telefon: 05341/ 825-0
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: