FW-MG: Ponys eingefangen

Mönchengladbach-Odenkirchen, 10.09.2017, 05:08 Uhr, Stapper Weg (ots) - Im Einsatz war das Kleineinsatzfahrzeug ...

Polizei Salzgitter

POL-SZ: Apothekeneinbrüche im Landkreis Peine

Peine (ots) - Gleich in zwei Apotheken wurden in der Nacht von Donnerstag auf Freitag im Landkreis Peine eingebrochen.

Der erste Apothekeneinbruch ereignete sich gegen 05:00 Uhr in Ilsede, Gerhardstraße, in die dortige Glück-Auf-Apotheke. Die Täter, zwei Männer und eine Frau hatten die Eingangstür zur Apotheke aufgehebelt und waren so in die Räume gelangt. Hieraus entwendeten sie einen Tresor, den sie in einen silberfarbenen VW Caddy einluden. Hierbei wurden sie von Zeugen, die umgehend die Polizei alarmierten, beobachtet. Als der erste Streifenwagen vor Ort eintraf, stieg gerade der letzte Täter in den VW Caddy mit Magdeburger Kennzeichen und das Fahrzeug flüchtete in Richtung Peine. Die Polizei nahm sofort die Verfolgung auf, konnte das Fahrzeug jedoch nicht anhalten, da die Täter in rücksichtsloser Fahrweise unter Missachtung sämtlicher Verkehrsregeln und mit stark überhöhter Geschwindigkeit flüchteten. In Peine, an der Kreuzung Nord-Süd-Brücke / Ilseder Straße, mussten die Beamten verkehrsbedingt die Kreuzung mit verringerter Geschwindigkeit passieren, so dass sie das Fahrzeug hinter der Brücke aus den Augen verloren. Die Flüchtenden hatten die Kreuzung mit unvermindert hoher Geschwindigkeit, deutlich über 100 km/h bei Rot passiert, so dass es an ein Wunder grenzte, dass es nicht zu einem Verkehrsunfall mit dem Querverkehr gekommen ist. Im Verlauf der weiteren Fahndung wurde der Pkw dann verlassen auf der Kantstraße aufgefunden. Im Pkw befand sich auch noch der entwendete Tresor. Wie die Ermittlungen ergaben, war das Fahrzeug in Magdeburg entwendet worden. Im Fahrzeug wurden neben dem Tresor auch Diebesgut (eine Spardose) aus einem Apothekeneinbruch in der Peiner Innenstadt aufgefunden. Die Fahndung nach den Flüchtenden verlief bisher negativ.

In der Bodenstedtstraße in Peine hatten die Täter in der gleichen Nacht die rückwärtige Tür der Arkadenapotheke aufgehebelt und alles durchsucht. Die Täter hatten auch versucht den Tresor aufzubrechen, scheiterten jedoch daran. Dieser Einbruch war am Morgen durch die Raumpflegerin bemerkt worden, die die Polizei informierte.

Die Täter aus Ilsede wurden von den Zeugen wie folgt beschrieben: Die 1. Person war weiblich, 40-45 Jahre alt, ca. 170 cm groß und hatte schulterlange, blonde Haare. Sie war bekleidet mit einer weißen Jacke. Die 2. Person männlich, war ca. 40 Jahre alt, 170-175 cm groß, kräftig gebaut mit Glatze und bekleidet mit einer weißen Jacke. Die 3. Person, ebenfalls männlich, war 30-35 Jahre alt, ca. 160 cm groß und bekleidet mit einer schwarz-weißen Jacke mit schwarzer Kapuze. Über die Nationalität liegen keine Erkenntnisse vor.

Die Ermittlungen der Polizei dauern zur Zeit an, Die Spuren werden ausgewertet und die Zeugen befragt. Über die Schadenshöhe in den Apotheken können noch keine Angaben gemacht werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter
Polizeikommissariat Peine
Peter Rathai
Telefon: 05171/999-222
E-Mail: peter.rathai@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: